Training aktuell 09/97 vom 15.09.1997

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Open Space-Konferenzen sollen Veränderungsprozesse beschleunigen
  • Deutsch-amerikanischer Workshop: Informelles Lernen hat große Bedeutung
  • Dokumentation: BDVT hat das Berufsbild für Trainer und Berater überarbeitet
  • GABAL: Herbstsymposium findet trotz geringer Teilnehmerzahlen statt
  • Studie: Führungskräfte kritisieren die Praxis des betrieblichen Projektmanagements
  • Untersuchung: Führungskräfte kennen das Wissen der Mitarbeiter nur unzureichend
  • DTH bietet neue Seminare zum Einsatz multimedialer Lernsysteme an
  • Personalauswahl und -entwicklung mittels Konzept 'Structure of Intellect'
  • Marketinginstrument: Seminar wissenschaftlich auf Wirksamkeit überprüft
  • Halbzeit im EU-Programm Leonardo: Trainer sammeln Erfahrungen im Ausland
  • GPM bietet Zertifizierungen für Trainer und Projektmanager an
  • Projektansatz soll Arbeitnehmern vor der Kündigung neue Berufschancen aufzeigen

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Open Space-Konferenzen sollen Veränderungsprozesse beschleunigen

Die Beschreibungen von Open Space-Veranstaltungen klingen wie Anleitungen zum absoluten Chaos: Es gibt keine Tagesordnung und keine Referenten, dafür aber angeblich jede Menge Teilnehmer - nämlich bis

Deutsch-amerikanischer Workshop: Informelles Lernen hat große Bedeutung

Wie können Arbeiten und Lernen verbunden werden? Diese Frage stand Anfang Juli 1997 im Mittelpunkt des ersten deutsch-amerikanischen Workshops, den das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) mit finanzieller

Dokumentation: BDVT hat das Berufsbild für Trainer und Berater überarbeitet

'Training wird zum ziel-, handlungs- und problemlösungsorientierten Prozeß. Der Trainer und Berater wird immer stärker Entwickler, Begleiter und Controller dieser Lernprozesse, er ist Experte für Methoden

GABAL: Herbstsymposium findet trotz geringer Teilnehmerzahlen statt

Es scheint schon fast zur Regel zu werden: Die GABAL, Gesellschaft zur Förderung Anwendungsorientierter Betriebswirtschaft und Aktiver Lehrmethoden, plant ein Symposium für die Mitglieder - nur keiner

Studie: Führungskräfte kritisieren die Praxis des betrieblichen Projektmanagements

Kritik an der gegenwärtigen Praxis des Projektmanagements äußern deutsche und österreichische Führungskräfte: 80,5 Prozent sind der Meinung, Projektmanagement werde im Sinne eines Feuerwehreinsatzes in

Untersuchung: Führungskräfte kennen das Wissen der Mitarbeiter nur unzureichend

Zahlreiche Manager führender deutscher Unternehmen gehen davon aus, daß ihnen Wettbewerbsvorteile entgehen, weil sie das Wissen ihrer Mitarbeiter nur unzureichend kennen und daher auch nicht entsprechend

DTH bietet neue Seminare zum Einsatz multimedialer Lernsysteme an

Obwohl bereits 48 Prozent der deutschen Großunternehmen CBT-Programme einsetzen und mehr als 70 Prozent von ihnen die Nutzung multimedialer Lernprogramme für sinnvoll halten, ist das Wissen um die neuen

Personalauswahl und -entwicklung mittels Konzept 'Structure of Intellect'

'Ist Intelligenz lehr- und lernbar?' Eine positve Antwort auf diese Frage verspricht das Konzept Structure of Intellect - kurz SOI genannt -, zu dem die GABAL, Gesellschaft zur Förderung Anwendungorientierter

Marketinginstrument: Seminar wissenschaftlich auf Wirksamkeit überprüft

Nach wie vor ist die Evaluation, die Erfolgskontrolle im Sinne eines gesicherten Nachweises der Wirksamkeit von Seminaren, das Stiefkind unter den Weiterbildungsmaßnahmen. Umso mehr kann sich 'Die Sprache'

Halbzeit im EU-Programm Leonardo: Trainer sammeln Erfahrungen im Ausland

Halbzeit ist angesagt beim 'European Network of Training Companies', einem Austauschprogramm für Bildungsexperten im Rahmen des EU-Projekts Leonardo: Die zweite von vier Austauschphasen ist abgeschlossen.

GPM bietet Zertifizierungen für Trainer und Projektmanager an

Projektmanager ist nicht gleich Projektmanager, zumindest nicht mehr seit Anfang dieses Jahres. Seit dem Zeitpunkt nämlich zertifiziert die Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement (GPM) durch eine

Projektansatz soll Arbeitnehmern vor der Kündigung neue Berufschancen aufzeigen

Mit dem 'Arbeitnehmerberatungsbüro' stellt das Innovationsbüro für Bildungsberatung und Bildungsplanung (IfBB) einen neuen Ansatz zur Prävention von Arbeitslosigkeit vor. Das Konzept setzt bereits vor
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben