Information

wbmonitor 2014

Besseres Branchenklima in allen Segmenten

Der Weiterbildungsbranche geht es immer besser, so das Ergebnis einer neuen Studie. Der aktuelle Klimawert knackt sogar beinahe die Rekordmarke von 2008. Anders als in den Vorjahren profitieren davon nicht nur überwiegend privat finanzierte Anbieter, sondern auch solche, die ihre Mittel von der öffentlichen Hand erhalten.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Die positive wirtschaftliche Entwicklung der Vorjahre hält in der Weiterbildungsbranche nicht nur an, sie verstärkt sich sogar noch. Das belegt die Ende Januar veröffentlichte Umfrage wbmonitor 2014 des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. (DIE). So liegt der darin ermittelte Klimawert (auf einer Skala von -100 bis +100) bei +41 sehr deutlich im positiven Bereich. Im Vergleich zum Vorjahr verbessert sich der Wert um 13 Punkte und verpasst nur knapp den bisherigen Rekord von +42 in 2008. 'Das sehr gute Wirtschaftsklima unterstreicht die wachsende Bedeutung der Weiterbildung im demografischen und technologischen Wandel', erklärt BIBB-Präsident Friedrich Hubert Esser dazu.

Damit ist die Stimmung in der Weiterbildungsbranche auch deutlich besser als im gesamten Dienstleistungsbereich. Zum Vergleich: Das ifo Geschäftsklima Dienstleistungsgewerbe lag zum Zeitpunkt, als die Daten des aktuellen wbmonitors erhoben wurden, gerade mal bei 21 Punkten.

Die gute Stimmung zeigt sich dieses Mal in allen Marktsegmenten. Waren in den vergangenen Jahren noch vor allem die Anbieter zuversichtlich, die sich überwiegend durch Unternehmen und Privatzahler finanzieren, ist das positive Klima nun auch bei denen angekommen, die ihre Einnahmen überwiegend von der öffentlichen Hand beziehen.

Extra:
  • Infografik zu wbmonitor Klimaverlauf 2008 bis 2014 sowie wbmonitor-Klimawert 2014
Autor(en): Miriam Wagner
Quelle: Training aktuell 03/15, März 2015, Seite 14-15
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben