Information

Zukunft Personal Europe 2019
Zukunft Personal Europe 2019

Mehr K als I

Künstliche Intelligenz war das Buzzword Nummer eins auf der Zukunft Personal Europe, der größten deutschen Messe zu Themen rund um Recruiting und Personalentwicklung. Doch ähnlich wie bei VR und AR, den Hype-Themen der Vorjahre, hält sich der praktische Nutzen für die Weiterbildung noch in Grenzen.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Es schien, als wollte die Zukunft Personal Europe zu ihrem 20. Jubiläum ihrem Namen alle Ehre machen. Nicht nur durch die Gründung der Initiative 'Future of Work' (FOW), zu der sich die Messeleitung und Vertreter von Unternehmen und Hochschulen zusammengeschlossen haben, und die 'praxisnahe Handlungsanweisungen' für die Arbeitswelt  von Morgen entwickeln will. Auch sonst ging es vielen Ausstellern und Vorträgen um nichts Geringeres als die Zukunft der Personalarbeit.

Die werde vor allem von einer Technologie geprägt sein: von Künstlicher Intelligenz (KI), sagte etwa Alexan­dre Pachulski in seiner Keynote. Der Talentsoft-CEO malte diese Zukunft denn auch in den leuchtendsten Farben: KI könne helfen, Arbeitsleistungen besser zu ...

Extra:
  • KI in der Weiterbildung?
Autor(en): Sascha Reimann
Quelle: Training aktuell 11/19, November 2019, Seite 6-9
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben