Information

Verbandsumfrage Wuppertaler Kreis 2017
Verbandsumfrage Wuppertaler Kreis 2017

Trend: aufwärts

Hatte sich in den vergangenen Jahren die Stimmung unter den Mitgliedern des Wuppertaler Kreises eingetrübt, hellt sie sich dieses Jahr deutlich auf. Das zeigt die aktuelle Verbandsumfrage. Wichtigster Treiber der guten Stimmung ­sind dabei die firmeninternen Seminare.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Die Weiterbildungsbranche blickt deutlich positiver in die Zukunft als in den vergangenen Jahren. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Verbandsumfrage des Wuppertaler Kreises, die im Juli 2017 veröffentlicht wurde. Der Verband, in dem rund 50 Weiterbildungseinrichtungen der deutschen Wirtschaft zusammengeschlossen sind, befragt seine Mitglieder jedes Jahr nach ihrer Geschäftsentwicklung. Und deren Votum hat Gewicht: Schließlich führen sie pro Jahr über 155.00 Veranstaltungen mit 1,4 Millionen Teilnehmern durch (für weitere Strukturdaten zum Verband siehe Kasten rechts).

Der Geschäftslage-Indikator – ein Konjunkturbarometer der Weiterbildungsbranche – liegt in der aktuellen Umfrage bei 121 Prozent (siehe Grafik rechts). Der Indikator bildet die Erwartungen der Mitglieder für die Geschäftsentwicklung des laufenden und des kommenden Jahres im Vergleich zum Vorjahr ab. Werte von unter 100 Prozent zeigen an, dass sie mit einer Verschlechterung der Lage rechnen, Werte von über 100 Prozent verheißen eine …

Extras:
  • Der Wuppertaler Kreis in Zahlen
  • Grafik: Geschäftslage-Indikator Weiterbildung des Wuppertaler Kreises 
  • Thesen zu den Folgen der Digitalisierung für die Personalentwicklung
Autor(en): Miriam Wagner
Quelle: Training aktuell 08/17, August 2017, Seite 6-8
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben