Newsticker

Studienergebnisse: Informelles Lernen wird immer wichtiger

Wirtschaftliche Krise hin oder her. Den Ergebnissen der jüngsten Weiterbildungs-Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaft Köln (IW) zufolge, scheint die Rezession die Unternehmen nicht davon abgehalten zu haben, in das Know-how ihrer Mitarbeiter zu investieren: 84 Prozent der mehr als 2.000 befragten Unternehmen in Deutschland gaben zumindest an, im Jahr 2004 - also zu einem Zeitpunkt, zu dem die Krise noch deutlich zu spüren war - in Sachen Weiterbildung aktiv gewesen zu sein.

Laut der Erhebung, die das IW im dreijährigen Turnus durchführt, heißt dies allerdings nicht, dass in all diesen Betrieben die Mitarbeiter an Trainings und Seminaren teilnehmen durften. Die häufigste Form der Weiterbildung lautet Training on the job: In acht von zehn Unternehmen lernen die Mitarbeiter durch Unterweisungen oder Schulungen am Arbeitsplatz durch Kollegen bzw. Vorgesetzte. Bei der gleichen Anzahl der Betriebe halten sich die Mitarbeiter mittels selbst gesteuertem Lernen mit Medien auf dem Laufenden. Dabei steht die Lektüre von Fachzeitschriften stark im Vordergrund (76 Prozent), relativ selten indes kommt das Online-Lernen (15 Prozent) zum Einsatz.

Die große Bedeutung des informellen beruflichen Lernens hat auch das Bundesministerium für Bildung und Forschung in seinem kürzlich erschienenen neunten Berichtssystem Weiterbildung hervorgehoben. Laut der Erhebung, die Daten über die Weiterbildungsbeteiligung der deutschen Bevölkerung für das Jahr 2003 liefert, nimmt organisierte Weiterbildung immer mehr ab und Selbstlernen immer mehr zu. Jeder Dritte lerne dabei auch außerhalb der Arbeitszeit. Ein Trend, der sich wohl weiter fortsetzen dürfte: Laut IW-Studie sehen zwei Drittel der Firmen ihre Mitarbeiter in der Verantwortung, sich zur Sicherung ihrer Beschäftigungsfähigkeit verstärkt auf eigene Initiative weiterzubilden. 40 Prozent finden es dabei erforderlich, dass die Mitarbeiter auch zunehmend in ihrer Freizeit lernen.

Die IW-Studie kann unter www.iwkoeln.de (Linkführung: Presselounge, Pressemitteilungen, Frühere, 2006, 1. Quartal, Nr. 7) heruntergeladen werden.
Autor(en): (pwa)
Quelle: Training aktuell 04/06, April 2006
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben