Inspiration

Serie Seminarbausteine
Serie Seminarbausteine

Simultan-Skalierung im Team

Skalierungsfragen sind ein Standardtool in Training, Coaching und Supervision. Sie erlauben es, Einschätzungen und Fortschritte sichtbar zu machen. Als Teamtool eingesetzt können sie aber auch Zusammenhänge sichtbar machen und das gegenseitige Verständnis fördern, wie Sascha Kuhlmann zeigt. Eine Seminarinspiration aus der Supervision.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
'Wie zufrieden sind Sie auf einer Skala von 1 bis 10 mit dem aktuellen Zustand der Beziehung? Was müsste passieren, damit sie zwei Punkte mehr vergeben könnten?' Solche oder ähnliche Fragen nutzen viele Trainer und Berater. Sie initiieren damit die subjektive Reflexion von einzelnen Teilnehmern, Supervisanden oder Coachees. Skalen lassen sich aber auch simultan in einer Gruppe einsetzen. Dann können sie auch helfen, gemeinschaftlich die erlebte und gewünschte Situation eines Teams zu beschreiben. Das ist vor allem dann nützlich, wenn es um eine Teamentwicklung oder eine Teamsupervision geht, die aufgrund besonderer Herausforderungen notwendig geworden ist: beispielsweise um die Auswirkungen von Umstrukturierungen abzufedern, um die Arbeitszufriedenheit zu erforschen, um die Übernahme neuer Aufgaben und Projekte zu begleiten oder das Klima und die Zusammenarbeit im Team in den Fokus zu rücken.

Extra:
  • Literaturtipp
Autor(en): Sascha Kuhlmann
Quelle: Training aktuell 10/16, Oktober 2016, Seite 17-19
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben