Inspiration

Serie Seminarbausteine

Das Gute suchen

Fragen sind das wahrscheinlich wichtigste Moderationswerkzeug für Trainer und Lernbegleiter. Zum Beispiel können sie helfen, Situationen, die als schwierig oder gar ausweglos empfunden werden, aufzuhellen. Tipps von den Frageprofis Axel Rachow und Amelie Funcke.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
In Trainings, Coachings und Moderationen stehen die Verantwortlichen immer mal wieder vor der Aufgabe, eine verfahrene oder sogar völlig ausweglos erscheinende Situation analysieren und gemeinsam mit ihren Teilnehmern oder Coachees bearbeiten zu müssen. Das kann eine reale Situation aus der Vergangenheit ebenso sein wie eine hypothetische Herausforderung, der die Teilnehmer bei der Nutzung der im Training erlernten Inhalte zu begegnen fürchten – etwa in einem schwierigen Mitarbeitergespräch.Dann kann es hilfreich sein, zunächst einmal den Blickwinkel auf die schwierige Situation zu erweitern und die eigenen Einschätzungen in Frage zu stellen. Dafür eignet sich insbesondere die folgende Frage.

Diese Frage lässt innehalten und zwingt zum genaueren Hinschauen, denn die Antworten springen nicht direkt ins Auge – sie erschließen sich oft erst auf den zweiten Blick. Wer sich aber auf die Fragen einlässt, kommt in der Regel um die Erkenntnis nicht herum, dass Medaillen doch (mindestens) zwei Seiten haben. So kann sie zur Analyse einer komplexen Situation beitragen oder auch eine Reflexion vertiefen – etwa das Nachdenken über …

Der Beitrag stammt aus dem Buch von Amelie Funcke, Axel Rachow: Die Fragen-Kollektion. Einfache und raffinierte Fragen für Moderation und Training, managerSeminare, Bonn 2016, 29,90 Euro. – für TA-Abonnenten 25,90 Euro, erhältlich in der Edition TA.
Autor(en): Amelie Funcke, Axel Rachow
Quelle: Training aktuell 09/16, September 2016, Seite 22-23
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben