Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Serie Online-Seminarmethoden
© leremy / iStock

Virtuell das Eis brechen

Serie Online-Seminarmethoden

In Seminaren sehen sich Trainer immer wieder Gruppen gegenüber, die sich persönlich gar nicht oder nur flüchtig kennen. Gerade virtuell wird dieses Problem oft noch verstärkt. Hartmut Häfele und Kornelia Maier-Häfele stellen drei Online-Methoden vor, mithilfe derer sich Teilnehmende trotz Technik menschlich näherkommen können.

kostenfrei für Abonnenten
von Training aktuell
komplette Ausgabe
als ePaper: 12,80 EUR

Beim Einstieg in Seminare braucht es Methoden, die den Teilnehmenden die Möglichkeit bieten, sich näher kennenzulernen. Denn: Es soll eine Bindung innerhalb der Gruppe entstehen, damit diese effektiver lernen und arbeiten kann. In der virtuellen Umgebung von Online-Seminaren bieten E-Mail, Chat und Gruppenräume effektive Werkzeuge, um das Eis zu brechen. Diese Werkzeuge machen sich die folgenden drei Methoden zunutze, die sich sowohl für sehr kleine als auch für größere Gruppen eignen. 

Der Artikel stammt aus dem Buch von Hartmut Häfele, Kornelia Maier-Häfele: 101 Online-Seminarmethoden. Methoden und Strategien für die Online- und Blended-Learning-Seminarpraxis. managerSeminare 2020, 49,90 Euro, für Abonnenten 39,90 Euro. Zu bestellen über: https://www.managerseminare.de/Verlagsprogramm/274698

Autor(en): Hartmut Häfele, Kornelia Maier-Häfele
Quelle: Training aktuell 08/20, August 2020, Seite 20 - 21, 5993 Zeichen

ANZEIGE

Artikel aus Training aktuell 08/20:

Bild zur Ausgabe 08/20
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

Akzeptieren Nicht akzeptieren