Inspiration

Serie: Erzählbar

Zwei Brüder

Wir machen unsere Welt, wie sie uns gefällt: Dies ist – frei nach Pippi Langstrumpf – die Botschaft, die diese Seminar­geschichte eingängig transportiert. Trainern und Beratern kann sie deshalb helfen, einen Perspektivwechsel einzuleiten, wo Schwarzseherei vorherrscht.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
In Seminar und Beratung geht es häufig um persönliche Entwicklung und Reflexion – abstrakte Themen also, die sich durch den Einsatz von Geschichten greifbarer machen lassen. Die folgende Erzählung etwa macht deutlich, wie sehr Werte, Haltungen und Überzeugungen unsere Wahrnehmung der Welt prägen. Sie kann deshalb helfen, die Realität anders wahrzunehmen und zu akzeptieren – aber auch Veränderungen anzustoßen.

Die Geschichte: Luxus im Pferdeapfel

Es waren einmal zwei Brüder. Die glichen sich äußerlich wie ein Ei dem anderen, waren aber ansonsten grundverschieden. Der auffälligste Unterschied bestand darin, dass der eine zu jeder Stunde optimistisch und zuversichtlich war und der andere immer schlecht gelaunt, miesepetrig und pessimistisch. Am Geburtstag der beiden wagte der Vater der Zwillinge ein Experiment. Er wartete, bis seine Söhne eingeschlafen waren. Nur um zu sehen, was passiert, packte er das Zimmer des Pessimisten bis unter die Decke voll mit den schönsten Geschenken – mit Büchern, Spielzeug, Software und, und, und! Dem Optimisten aber legte er nur einen stinkenden Pferdeapfel vor das Bett. Sonst nichts. Am nächsten Morgen ...


Die Geschichte ist dem Buch Erzählbar entnommen, das TA-Abonnenten zum Sonderpreis von 39,90 Euro erhalten. Alle Titel der Edition Training aktuell finden Sie hier: Edition TA

Autor(en): Bernd Höcker
Quelle: Training aktuell 05/12, Mai 2012, Seite 32-33
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben