Interaktion

Serie: Englisch für Trainer

Wrapping everything up

Jedes Seminar geht mal zu Ende. Damit die Teilnehmer das Gelernte optimal umsetzen können, sollte der Trainer am Ende noch einmal die richtigen Fragen stellen. Wie das auf Englisch gelingt, erklärt Nicola Bartlett im sechsten und letzten Teil unserer Serie.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
All good things must come to an end. Now it’s a case of winding up the seminar or workshop in such a way that it feels complete – for the group and yourself. Although energy levels may be falling and some participants’ heads will be spinning with everything they’ve heard and experienced, this phase deserves to be given enough space. After all it sets the compass for the all-important time after the workshop. This arti­cle focuses mainly on language you can use for briefly reviewing the ground covered and then giving the participants time to reflect – time to think about what they have gained from the workshop and how they will benefit from this in their working life. It finishes with phrases for dealing with feedback forms and saying thank you to the group. Let’s make sure you go out on a high note!

You can begin to wind up the workshop or seminar by giving a succinct summary of what has been covered during your time together. Use these phrases, for example, to introduce your review …
Autor(en): Nicola Bartlett
Quelle: Training aktuell 06/17, Juni 2017, Seite 44-45
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben