Inspiration

Serie Coachingimpulse
Serie Coachingimpulse

Veränderungsstress minimieren

Veränderung ist ein zentrales Thema vieler Coachings. Auch und vor allem, weil sie von vielen Coachees als äußerst belastend empfunden werden. Diese Belastung ernst zu nehmen, kann deshalb für einen guten Einstieg in ein erfolgreiches Coaching sorgen. Martina Nohl und Anna Egger haben dafür zwei passende Visualierungen.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Bisweilen wirken Klienten gehetzt, wenn sie ins Coaching kommen, und kommen auch im Gespräch nicht zur Ruhe. Manche Klienten klagen viel über ihre aktuelle Situation und jammern, manche wirken gar direkt burnoutgefährdet. In solchen Fällen bietet es sich an, direkt zu Beginn eines Coachings die offensichtlich vorhandenen Belastungen selbst zu thematisieren mit dem Ziel, den Veränderungsstress zu minimieren. Dazu eignet sich das folgende Vorgehen, das auch als Soforthilfe bei krisenhaften Anliegen funktioniert.

Stress setzt sich aus verschiedenen Faktoren zusammen: Stressoren sind die äußeren Umstände, die eine stressbehaftete Situation erzeugen. Es handelt sich dabei meist um unbekannte Situationen, die nur in geringem Ausmaß von den Betroffenen kontrolliert werden können, oder um komplexe Prozesse, deren Ende nicht überschaut werden kann. Dabei spielt es natürlich auch eine Rolle, wie wichtig der Lebensbereich ist, in dem …

Extras:
  • Fallbeispiel: Maria im Stress

Der Beitrag stammt aus dem Buch von Martina Nohl, Anna Egger: Micro-Inputs Veränderungscoaching. Die wichtigsten Modelle, Erklärungshilfen und Visualisierungen für das Coaching von Veränderungsprozessen. managerSeminare, Bonn 2016, 49,90 Euro, für TA-Abonnenten 39,90 Euro – erhältlich in der Edition TA

Autor(en): Martina Nohl, Anna Egger
Quelle: Training aktuell 09/16, September 2016, Seite 18-21
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben