Inspiration

Serie Coaching-Tools

Imaginativer Rollentausch

Berater brauchen ein facettenreiches Methodenrepertoire. Damit sie dies gezielt erweitern können, stellt Training aktuell Tools mit ihren jeweiligen Wirkfaktoren vor. Diesmal: der imaginative Rollentausch. Die einfache Intervention unterstützt nicht nur die Selbstreflexion und Zielklärung, sondern verankert die Ergebnisse auch emotional beim Klienten.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Oft ist es im Coaching notwendig oder hilfreich, dass der Klient in seiner Vorstellung die Rolle seines Gegenübers übernimmt: In der Phase der Problem­analyse kann der Klient – und der Coach selbst – so die Emotionen und möglichen Reaktionen der betreffenden Person erkunden. In der Veränderungsphase dient die Methode zum vertieften Rollentraining für zukünftige soziale Situationen.

Mit der Methode des imaginativen Rollentauschs kann der Klient dies erlebnishaft tun. Er erhält so einen vertieften Einblick in die aktuell diskutierte Interaktion – beispielsweise mit seinem Vorgesetzten oder Mitarbeiter. Danach lassen sich die Deutungs- und Handlungsmuster des betreffenden Klienten leichter modifizieren.

Extra:
  • Selbstreflexion - Zielklärung - Erlebnisaktivierung: Was bewirkt das Tool?
Autor(en): Astrid Schreyögg
Quelle: Training aktuell 11/13, November 2013, Seite 24-25
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben