Newsticker

SCOPE 2008: Wie Lernen und Arbeiten zusammen wachsen

Die Prozesse Lernen und Arbeiten nähern sich, beschleunigt durch Web 2.0-Technologien, zeitlich, örtlich und inhaltlich immer weiter an. Mit dieser Entwicklung sollen sich auch 2008 wieder die Teilnehmer der SCOPE-Konferenz auseinandersetzen, die vor einem Jahr in Heidelberg ihre Premiere feierte. Dort veranstalten Ulrike Reinhard und Lutz Berger am 1. Oktober 2008 auch die zweite Ausgabe dieser Mitmach-Konferenz zur Zukunft von Lernen und Arbeiten.

Was die Programmgestaltung angeht, setzen die beiden Web 2.0-Fachleute wie 2007 schon auf ein Wechselspiel von festgelegten Beiträgen und 'demokratischem' Agenda-Setting. So sollen der kanadische E-Learning-Vordenker Stephen Downes sowie der Berater und Fachmann für kollektive Intelligenz Professor Dr. Peter Kruse via Internettelefonie zugeschaltet werden. Allerdings werden die beiden keine klassischen Expertenvorträge halten, sondern sich, moderiert von Szenekennern wie dem Weiterbildungsblogger Jochen Robes, der Diskussion mit den etwa 80 erwarteten Konferenzteilnehmern stellen.

Weitere Programmpunkte sind die 'True Learning'-Sessions, hinter denen sich ein neuartiges, dreiteiliges Workshop-Konzept verbirgt: Den Teilnehmern wird ein Wissensmanagement- oder Organisationsentwicklungstool in einem kurzen Video vorgestellt, das die SCOPE-Organisatoren zusammen mit dem präsentierenden Unternehmen erstellt haben. Ein Unternehmensvertreter hat danach zehn Minuten Zeit, das Tool näher zu beschreiben. Anschließend wird darüber diskutiert.
Diskutieren und Fragen an die Experten formulieren können Teilnehmer indes nicht nur am Konferenztag selbst, sondern auch vorher. 'Im Vorfeld werden wir ein bis zwei Online-Sessions veranstalten, um gewünschte Schwerpunkte herauszufiltern', so Ulrike Reinhard.

Teilnahmegebühr: 350 Euro.

Autor(en): (kol)
Quelle: Training aktuell 08/08, August 2008
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben