News

Rezension: Praxis der Gruppen- und Teammediation

Weil soziale Systeme ohne Konflikte nicht denkbar sind, brauchen  Unternehmen und Teams bisweilen externe Vermittler oder Mediatoren. Ihnen wollen die Autoren mit ihrem Buch Modelle und Methoden anbieten, mit denen sie Gruppen helfen können, von der Konfrontation wieder zur Kooperation zu kommen. Hierfür beschreiben die Autoren zunächst einige Grundsätze der Mediation. Etwa die wichtigste Regel gegenüber Kritik und Anregungen: 'Empathie geht vor Erklärung'. Emotionale und verbale Eskalationen nämlich können tiefe Einblicke in Motive und Beziehungen vermitteln – die Mediation allerdings auch belasten.

Im zweiten Teil folgen ausgewählte Methoden. Abweichend vom klassischen 'Fünfer-Modell' für die Mediation von Zweierkonflikten bieten die Autoren hier etwa ein Sieben-Phasen-Modell, das der komplexeren Gruppenaufgabe erkennbar besser gerecht wird: In Phase 1 ist zunächst ein sicherer Rahmen von Vertrauen und Verantwortung zu schaffen. Es folgen vier Phasen zur Klärung der Positionen, bevor es um die Entwicklung von Lösungen geht. Z.B. mit der Kopfstandmethode, die die Ausgangsfrage ins Gegenteil verkehrt: Diese originelle Verfremdung kann in einer festgefahrenen Situation ganz neue Sichtweisen ergeben. Im formellen Abschluss der Mediation in der letzten Phase sollten sich schließlich alle Beteiligten wiederfinden – und zu einem späteren gemeinsamen Feedback verpflichten.

Dank der klaren Struktur und zahlreicher Visualisierungen, die auch als Vorlagen für eigene Flipcharts dienen können, ist es den Autoren gelungen, ein komplexes Thema sehr übersichtlich und grafisch wie stilistisch leserfreundlich aufzubereiten. Die gelungene Beispielsammlung auf der beigefügten DVD macht die Sache besonders anschaulich.

TA-Fazit: Ein sehr benutzerfreundlicher Leitfaden für die Praxis, der für Mediatoren viele Tipps und Ideen bereithält.

Helmut Fischer

Al Weckert, Christian Bähner, Monika Oboth, Jörg Schmidt: Praxis der Gruppen- und Teammediation. 136 S., mit DVD, Junfermann, Paderborn 2011, 24,90 Euro

Quelle: Training aktuell 10/11, Oktober 2011
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben