Interaktion

Präsentieren für Trainer

Fesseln mit High-End-Rhetorik

Bei den meisten Präsentationen werden immer noch brav die PowerPoint-Folien vorgelesen. Wie es besser geht, erklärt Rhetoriktrainer Matthias Pöhm. Mit fünf Elementen aus der High-End-Rhetorik können Trainer ihre Zuhörer fesseln und faszinieren.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Ob Sie nun ihren Teilnehmern Lerninhalte vermitteln, Ihr Trainingskonzept Personalentwicklern vorstellen oder als Experte zu einem Thema vor einem größeren Publikum referieren: Immer wieder müssen Sie als Trainer Präsentationen halten. Noch immer wird in den meisten Präsentationen – begleitet von einem endlosen PowerPoint-Foliensalat – aber bloß noch einmal brav wiederholt, was ohnehin jeder längst selbst gelesen hat. Betreutes Lesen also.

Um aus diesem Einheitsbrei herauszuragen, braucht es nicht viel. Wenn Sie Ihr Publikum aber wirklich fesseln, einen Zuhörsog schaffen wollen, müssen Sie noch einen Schritt weitergehen. Mit den folgenden Elementen aus der High-End-Rhetorik gelingt das:

1. Wirksprache: Geschichten so erzählen, dass man eine Stecknadel fallen hören könnte

Wirksprache ist die Sprache der höchsten Wirkung, denn Sie landen damit direkt im Unterbewusstsein Ihrer Zuhörer. Sie können auf diese Art eine Geschichte so rüberbringen, dass man eine Stecknadel fallen hören könnte.
Autor(en): Matthias Pöhm
Quelle: Training aktuell 04/15, April 2015, Seite 44-45
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben