Inspiration

Neue Serie: Coachingimpulse

Grenz-Räume gestalten

Das Thema ist ein Dauerbrenner im Coaching: Vielen Menschen fällt es schwer, Grenzen zu setzen und gegen andere zu verteidigen. Unsere Autoren Margit Kühne-Eisendle und Jimmy Gut regen dazu an, im Coaching mit Grenzen zu experimentieren, sie auszuloten und kennenzulernen. Der Artikel bildet den Auftakt zu einer neuen Serie, in der wir jeden Monat Impulse fürs Coaching vorstellen.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Grenzen sind lebensnotwendig. Werden sie jedoch als starr und unflexibel erlebt, werden sie zur Belastung. Deshalb ist es wichtig, ein Bewusstsein zu schaffen, bei dem Grenzen als Räume erfahren werden, die sich gestalten lassen. Durch eine emotionale und mentale Auseinandersetzung mit dem Thema eröffnet sich die Möglichkeit für neue Betrachtungs-, Handlungs- und Gestaltungsräume.

Mit Bildern zum Thema, beispielsweise aus dem Kartenset 'Grenzen gestalten', können Coachs ihre Klienten dazu anregen, sich mit ihren Grenzen zu beschäftigen, sie kennenzulernen und, falls nötig, zu verschieben. Dazu eignet sich etwa die Methode 'Grenz-Räume': Neben den Bildkarten werden lediglich Bänder oder Seile benötigt. Der Einsatz dauert etwa ...

Extras:
  • Grenzsituationen
  • Literaturtipp
Autor(en): Margit Kühne-Eisendle, Jimmy Gut
Quelle: Training aktuell 01/16, Januar 2016, Seite 28-29
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben