Reflexion

Meinungsbeitrag
Meinungsbeitrag

Seminare sind bereits agil

Die Weiterbildung muss sich neu erfinden. Das ist eine Forderung, die man derzeit angesichts der Digitalisierung und deren Auswirkungen auf die Trainingsbranche immer wieder liest - auch in Training aktuell. Bei der Trainerausbilderin Manuela Dollinger stößt das auf Widerspruch. Denn Seminare sind bereits agil, meint sie. Ein Plädoyer zur Ehrenrettung der Seminare im Zeitalter der geforderten 'Learning Agility'.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Immer wieder lese ich mit Verwunderung, dass sich die Weiterbildung neu erfinden müsse – auch in Training aktuell. Seminare werden totgesagt, das erfolgreiche Lernen fände in Zukunft am Arbeitsplatz statt. Seminare seien praxisfern, vermittelten Wissen mit der Gießkanne, trainierten veraltete Instant-Lösungen statt Metakompetenzen und setzten keine nachhaltige Entwicklung in Gang. Mit dem Ansatz 'Learning Agility' müsse uns Trainern auf die Sprünge geholfen werden. Mir scheint, dass hier vorsintflutliche Vorstellungen von Seminaren und vom Trainerberuf das Meinungsbild prägen.Wir haben in Deutschland eine Vielzahl hoch professioneller Seminaranbieter, und als Trainerausbilderin und Seminarentwicklerin möchte ich den Outcome unserer Branche hier ins rechte Licht rücken ...

Mehr Informationen zum Thema 'Wie lässt sich der Lerntransfer vor, während und nach einem Training steigern?' bietet die Abschluss­arbeit von Carolin Giesemann, die sie im Rahmen ihrer Zertifizierung als Trainerin durch die Steinbeis-Hochschule Berlin verfasste. Die Arbeit steht zum kostenlosen Download bereit unter bit.ly/2FW5ogV
Autor(en): Manuela Dollinger
Quelle: Training aktuell 03/18, März 2018, Seite 42-44
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben