Netzwerke/Kooperationen

DVWO unterstützt den Bildungsauftrag der Schulen

Die systematische Bildung eines Menschen beginnt in der Schule mit entsprechenden Lehrplänen. Aber auch die Pädagogen selbst zeichnen maßgeblich verantwortlich für das Bildungsniveau von Kindern und Jugendlichen. Deshalb ist diese Berufsgruppe verpflichtet, ihr fachliches wie didaktisches Know-how mit Fortbildungen auf dem neuesten Stand zu halten. Die Qualifizierung lag bislang in den Händen kirchlicher und staatlicher Träger. Doch allmählich öffnet sich dieser Markt auch für freie Anbieter von Weiterbildung.

Diese Entwicklung unterstützen will der Dachverband für Weiterbildungsorganisationen DVWO e.V. mit der Fachkommission Schule & Weiterbildung. 'Wir wollen als Plattform fungieren, die Informationen zum System Schule sammelt, aufbereitet und allen Beteiligten zur Verfügung stellt', erklärt Christiane Ebrecht, seit einem Jahr Leiterin der Kommission. Mehr noch: Die freie Trainerin und Mutter von fünf Kindern will den DVWO bei Landespädagogischen Instituten und Kultusministerien als kompetenten Ansprechpartner positionieren, der in der Lage ist, Qualitätskriterien und Seminarangebote für eine Zielgruppe zu erarbeiten, die bislang nicht zum Klientel der Weiterbildner aus der Wirtschaft zählte. Denn gerade von den Erfahrungen der in der Wirtschaft tätigen Trainer können die Schulen nach Ansicht von Ebrecht profitieren. 'Schulleiter müssen sich etwa ein ähnliches Führungsrepertoire wie Manager aneignen', meint Ebrecht. Folglich sind Trainer, deren tägliches Brot es ist, Führungskräften Soft und Hard Skills zu vermitteln, für diese Aufgabe geeignet, so die Kommissionsleiterin.

Was das Zusammenspiel von Schule und Weiterbildung bewirken kann, erfahren Interessierte auf der interdisziplinären Tagung 'Wachse und gedeihe, liebes Kind!' vom 6. bis 8. Oktober 2006 in Idstein. Weitere Infos im Internet.
Autor(en): (ahe)
Quelle: Training aktuell 10/06, Oktober 2006
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben