Information

Bericht 'Bildung in Deutschland 2016'

Weiterbildungsquote bei über 50 Prozent

50 Prozent der deutschen Bevölkerung sollen sich jährlich weiterbilden, so das erklärte Ziel der Bundesregierung. Eine aktuelle Studie zeigt, dass diese Zahl mittlerweile erreicht ist. Vor allem die betriebliche Weiterbildung wächst: Selbst Geringqualifizierte werden von ihren Arbeitgebern immer häufiger geschult.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Eine umfassende empirische Bestandsaufnahme des deutschen Bildungswesens – von der frühkindlichen Bildung bis hin zur beruflichen Weiterbildung – liefert der gemeinsam von Bund und Ländern beauftragte Bericht 'Bildung in Deutschland 2016'. Das Kapitel über den Weiterbildungsbereich zeigt, dass die Bundesregierung ihr Ziel, die Weiterbildungsbeteiligung der Bevölkerung auf 50 Prozent zu steigern, mittlerweile erreicht hat. So bilden sich laut Studie 51 Prozent der Deutschen pro Jahr weiter. Stagnierte diese Quote zu Beginn der 2000er-Jahre, ist sie seit 2010 deutlich gestiegen. Das ist laut Studie vor allem darauf zurückzuführen, dass die betriebliche Weiterbildung in diesem Zeitraum stark ausgeweitet wurde. Erhielten 2010 nur rund ein Viertel der Befragten von ihrem Arbeitgeber ...

Extras:
  • Infokasten zur Studie mit Link zum kostenlosen Download
  • Grafik zur Verteilung der Erwerbsformen und Beschäftigungsverhältnissen in der Weiterbildung
Autor(en): Miriam Wagner
Quelle: Training aktuell 08/16, August 2016, Seite 8-9
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben