Tools&Technik

Ansichten und Einsichten: Kartenset fürs Coaching

Für Nikolaus war es etwas zu spät, für die Vorbereitung der guten Vorsätze zum neuen Jahr könnte es gerade noch rechtzeitig sein: Das Coaching Game 'Points of You' ist seit dem 7. Dezember 2009 auf dem deutschen Markt erhältlich. Das in Israel entwickelte Coaching-Set soll Laien zum Selbstcoaching anregen und professionellen Coachs dabei helfen, mit ihren Klienten eine offene und kreative Kommunikation in Gang zu bringen.

Dafür sorgen sollen 65 Bildkarten zu wichtigen Themen des Lebens, für die die Entwickler Yaron Golan und Efrat Shani über eine Million Fotos gesichtet haben. Die israelischen Coachs haben dabei ganz eigenwillige Bilder für ihre 65 Begriffe gefunden. So steht ein verdrahteter Puppenkopf für 'Innovation', eine offene Walnuss für 'Liebe', ein Rotkehlchen, das gerade auf einem Schaufelgriff landet, für das Thema 'Timing'. Ein Handbuch liefert für jede Karte weitere Interpretationsangebote in Form von Geschichten, Zitaten, Leitfragen und zusätzlichen Bildern. Ebenfalls zum Set, das im Goethe-Institut in Tel Aviv übersetzt wurde, gehören ein Notizbuch und eine Vorlage mit vier Legesystemen zu den Themen Beziehungen, Achtsamkeit, Gewinn und Verlust sowie Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Hier werden – je nach System – eine bis fünf Karten ausgelegt, die offen ausgewählt oder zufällig gezogen wurden. Beim Thema Beziehungen etwa wird je eine Karte zu den folgenden fünf Fragen platziert:

1. Was funktioniert nicht in der Beziehung?
2. Was bringe ich in die Beziehung ein?
3. Was der andere?
4. Was funktioniert gut?
5. Was muss sich ändern?

'Das ist ein klassisch systemischer Ansatz', erklärt Edda Vonhoefer, die das Set unter dem Namen 'Das Coaching Game' gemeinsam mit Dagmar Schmidt in Deutschland vertreibt. Durch die Bildkarten bekomme ein Coaching jedoch noch eine zusätzliche Dimension, betont die Münchener Beraterin: 'Über Bild und Wort werden beide Gehirnhälften des Coachees angesprochen, dadurch werden ganz unerwartete Gedanken und Gefühle aktiviert', erklärt Vonhoefer.
Das Coaching Game kostet 125 Euro.
Autor(en): (lis)
Quelle: Training aktuell 01/10, Januar 2010
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben