Organisation

Adresspools aufbauen

Das Fundament des Marketings

Einen Adresspool mit Kunden und Interessenten aufzubauen, klingt zunächst einmal vor allem nach einem: viel Arbeit. Allerdings ist eine solche Kartei das Fundament des eigenen Marketings und somit unerlässlich, wie Marketingexperte Bernhard Kuntz weiß. Warum das so ist und wie der Aufbau gelingt, erklärt er hier.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Damit Trainer, Berater und Coachs erfolgreich Marketing betreiben können, brauchen sie – neben ihrer fachlichen Expertise – vor allem zwei Dinge:
  • eine aussagekräftige Website, die bei Such­abfragen im Internet von den Zielkunden gut gefunden wird,
  • und eine personalisierte Adressdatei, die es ermöglicht, die Beziehungen zu (potenziellen) Kunden systematisch auf- und auszubauen.
Diese beiden Elemente bilden das Fundament, auf dem das Marketing von Trainern, Beratern und Coachs fußt. Alles andere ist, salopp formuliert, bloß Schnickschnack, mit dem sie ihr Marketingkonzept verfeinern, abrunden, garnieren können. Dass viele Trainer keine ideale Website haben, ist noch verständlich. Denn um diese beispielsweise für die Websuche zu optimieren, braucht man ein gewisses Expertenwissen (Stichwort SEO). Anders sieht es mit dem Aufbau einer guten …


Extras:
  • Der Beitrag stammt aus dem Buch von Bernhard Kuntz: Die Katze im Sack verkaufen. Wie Sie Bildung und Beratung mit System vermarkten – offline wie online. managerSeminare, Bonn 2013, 4. Aufl., 49,90 Euro, für TA-Abonnenten zum Sonderpreis von 39,90 Euro – Zu bestellen über EditionTA
Autor(en): Bernhard Kuntz
Quelle: Training aktuell 06/17, Juni 2017, Seite 38-40
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben