managerSeminare 204 vom 20.02.2015

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Zukunftskompetenz Neugier: Wieso? Weshalb? Warum?
  • Verkaufen heute: Türöffner Ehrlichkeit
  • Digital Learning: Wo bleibt der Big Bang?
  • Führen in der Industrie 4.0: Die Mensch-Maschine-Mittler
  • Rita Gunther McGrath in der Serie Management-Vordenker: Das Ende des Wettbewerbsvorteils
  • Sprachkenntnisse für den Beruf: Norm oder Nische?
  • Interview mit NLP-Urgestein Robert Dilts: 'Wir wollten die Welt verändern'
  • Organisationsmodell Soziokratie: Argument schlägt Hierarchie
  • Lothar Seiwert über flexible Arbeitsmodelle im Alter: 'Weg mit dem gesetzlichen Rentenbeil'
  • Moralisches Missverständnis: System geht vor Subjekt
  • Testgelesen: Neue Bücher zum Thema Intro- und Extrovertiertheit
  • Walter Kohl im 'characters': 'Gärtner im Garten meines eigenen Lebens'
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Zukunftskompetenz Neugier

Wieso? Weshalb? Warum?

Wieso? Weshalb? Warum? Wieso sollten sich Führungskräfte mit dem Thema Neugier beschäftigen? Weshalb ist es entscheidend, neugierige Mitarbeiter zu finden? Warum sich ins Zeug legen, um die Neugier der Beschäftigten anzufachen? Antworten von Carl Naughton, der die Er­gebnisse der jungen und bislang kaum bekannten Disziplin der Neugierforschung zusammengetragen und weitergedacht hat.
Verkaufen heute

Türöffner Ehrlichkeit

Kunden werden heute permanent auf allen Kanälen mit Botschaften überflutet. Wie soll ein Verkäufer da noch bei ihnen landen? Die Antwort von Stephan Heinrich: ohne Tricks und Manipulation – mit ehrlichen Gesprächen auf Augenhöhe. Der Berater für Verkauf und Vertrieb beschreibt die Eckpfeiler einer zeitgemäßen Verkaufskommunikation.
Digital Learning

Wo bleibt der Big Bang?

Sein Potenzial ist riesig, doch längst nicht ausgeschöpft. Selbst im Jahr 25 nach Erfindung des World Wide Web ist das digitale Lernen noch nicht so umfassend angekommen, wie theoretisch möglich und sinnvoll. Woran liegt das? Und was braucht es, damit Lehrende und Lernende die Chancen der digitalen Wissensgenerierung – vom MOOC bis zum Community Based Training – erfolgreich nutzen?
Führen in der Industrie 4.0

Die Mensch-Maschine-Mittler

Vernetzte Maschinen fertigen individuelle Produkte, Menschen kollaborieren mit Robotern, smarte Softwarelösungen unterstützen Entscheidungen mit Echtzeitinformationen. Die Industrie steht vor ihrer vierten Revolution. Mit der Technik müssen sich auch die Arbeitsprozesse verändern – und die Führung.
Rita Gunther McGrath in der Serie Management-Vordenker

Das Ende des Wettbewerbsvorteils

Wenn Manager sich auf langfristige Wettbewerbsvorteile für ihr Unternehmen fixieren, führt das in die Sackgasse. Hiervon ist Rita Gunther McGrath überzeugt. Die New Yorker Professorin räumt auf mit etablierten Managementstrategien und entwirft neue Konzepte, wie Unternehmen in volatilen Märkten Erfolg haben können. Damit stieg sie in die Top Ten der Management-Vordenker auf.
Sprachkenntnisse für den Beruf

Norm oder Nische?

Zertifikate für Fremdsprachenkenntnisse gehörten lange unhinterfragt zum Standard in Bewerbungsunterlagen. Doch ihre Aussagekraft schwankt, weswegen Unternehmen zunehmend nach anderen Kriterien auswählen. Dabei haben Zertifikate entscheidende Vorteile – sofern man auf die richtigen Qualitätsmerkmale achtet.
Interview mit NLP-Urgestein Robert Dilts

'Wir wollten die Welt verändern'

Robert Dilts ist einer der weltweit bekanntesten Vertreter des Neuro­linguistischen Programmierens. Schon bei der Begründung der Kom­munikationsmethoden vor 40 Jahren war der Amerikaner dabei. Seitdem hat ihn NLP nicht wieder losgelassen. Zeit seines Lebens hat er sich für die Fundierung und Weiterentwicklung engagiert. Dafür erhält Dilts den Life Achievement Award der Weiterbildungsbranche. managerSeminare traf ihn zum Interview.
Organisationsmodell Soziokratie

Argument schlägt Hierarchie

Alle Mitarbeiter bei allen wichtigen Entscheidungen ins Boot holen und gleichzeitig handlungsfähig und reaktionsschnell bleiben. Was nach der Quadratur des Kreises klingt, verspricht das Organisationsmodell Soziokratie. Das ist zwar nicht neu, wird aber hierzulande gerade erst entdeckt. Ein Blick auf eine der aktuell am zukunftstauglichsten scheinenden Organisationsformen und ein Blick in die Unternehmen, die sie ausprobieren.
Lothar Seiwert über flexible Arbeitsmodelle im Alter

'Weg mit dem gesetzlichen Rentenbeil'

In den Unternehmen sind Menschen im Alter über 65 bislang eine seltene Spezies. Schuld ist aus Sicht des Zeit- und Selbstmanagementexperten Lothar Seiwert das unflexible gesetzliche Renteneintrittsalter. Es hackt Erwerbsbiografien einfach ab, ohne den individuellen Bedürfnissen der alten Menschen gerecht zu werden und ohne die Notwendigkeiten und potenziellen Möglichkeiten in den Unternehmen zu beachten. Statt den Renteneintritt auf ein Alter wie 63, 67 oder 70 Jahre festzulegen, plädiert Seiwert dafür, ihn grundsätzlich vom Einzelfall abhängig zu machen.
Moralisches Missverständnis

System geht vor Subjekt

Ulf D. Posé ist ehemaliger Präsident des Ethikverbandes der Deutschen Wirtschaft e.V. Für managerSeminare wirft er in seiner Kolumne 'Der ethische Kompass' regelmäßig einen kritischen Blick auf unser tägliches Handeln in Wirtschaft und Beruf, hinterfragt die Normen, die uns dabei leiten, und stellt allgemein akzeptierte Wertvorstellungen auf den Prüfstand.
Testgelesen

Neue Bücher zum Thema Intro- und Extrovertiertheit

Was unterscheidet introvertierte und extrovertierte Menschen – sogenannte Intros und Extros – voneinander? Welche Strategien helfen introvertierten Menschen, sich in Beruf und Alltag zu behaupten? Was können Extros von Intros lernen? Wie können sie gut zusammenarbeiten? Antworten auf diese Fragen liefern vier neue Bücher zum Thema Intros und Extros.
Walter Kohl im 'characters'

'Gärtner im Garten meines eigenen Lebens'

Der Unternehmer, Coach und Autor Walter Kohl erzählt im Interview von seinen beruflichen Stationen und Herausforderungen, die er sich wünscht. Außerdem erklärt er u.a., welche Diskussion zum Thema Führung ihn stört.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben