Lernen

Digital Learning

Wo bleibt der Big Bang?

Sein Potenzial ist riesig, doch längst nicht ausgeschöpft. Selbst im Jahr 25 nach Erfindung des World Wide Web ist das digitale Lernen noch nicht so umfassend angekommen, wie theoretisch möglich und sinnvoll. Woran liegt das? Und was braucht es, damit Lehrende und Lernende die Chancen der digitalen Wissensgenerierung – vom MOOC bis zum Community Based Training – erfolgreich nutzen?
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Erschütternde MOOC-Statistik: Über die Abbrecherquote des gehypten Lernformats
  • Digital lernen = besser lernen: Was ist dran an der Gleichung?
  • Community Based Training: Über das Lernen in Foren, Microblogs und sozialen Netzwerken
  • Papier versus Bildschirm: Auf welche Weise das Gehirn sich Inhalte merkt
  • Test mit LKW-Fahrern: Wie digitale Medien bei Brummis den Lernerfolg steigerten
  • Umlernen beim Lernen: Warum digitale Medien eine Neudefinition des Begriffs 'Lernen' erfordern
  • Digitale Demenz: Das Hirn ändert sich – na und?

Zentrale Botschaft:
Digitale Medien ändern unser Gehirn und unser Lernverhalten – doch ist das nicht per se schlecht. Beim Lernen mit digitalen Medien stehen wir erst am Anfang einer langen Entwicklung. Die neuen digitalen Möglichkeiten werden noch nicht ausgeschöpft – daher profitieren wir heute praktisch noch nicht so von dem Nutzen und den Vorteilen der neuen Medien, wie wir es theoretisch eigentlich schon könnten.

Extras:
  • Interview: 'Wir sind in der digitalen Pubertät' – managerSeminare im Gespräch mit Jöran Muuß-Merholz, Gründer einer Agentur, die Bildungsträger im digitalen Wandel berät.
  • Fünf Erkenntnisse zum digitalen Lernen
  • Literaturtipps und Links zu Studien
Autor(en): Constantin Gillies
Quelle: managerSeminare 204, März 2015, Seite 54-59
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben