e-le@rning Heft 01/05 vom 21.01.2005

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Anwenderschulung bei Software-Rollouts: Mehr als nur ein Anhängsel
  • Marketing für e-Learning: Überzeugen statt überrollen
  • Blended Assessment: “Quali-Check” bei der Audi AG

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Anwenderschulung bei Software-Rollouts

Mehr als nur ein Anhängsel

Bei der Entwicklung und Installation einer neuen Software wird eine Frage gern als lästig verdrängt, nämlich: Wie schulen wir unsere Mitarbeiter in der Anwendung? Diesbezüglich eine halbherzige Maßnahme übers Knie zu brechen, ist ein schwerer, teurer Fehler. Die Anwenderschulung sollte sinnvoll geplant und effizient gestaltet werden. Ein Leitfaden.
Marketing für e-Learning

Überzeugen statt überrollen

e-Learning ist nur selten ein Selbstläufer. Damit die Mitarbeiter digital lernen, ist eine interne Vermarktung der neuen Lernangebote im Unternehmen nötig. managerSeminare e-le@rning zeigt, was professionelles internes Marketing bei der Einführung von e-Learning ausmacht.
Blended Assessment

“Quali-Check” bei der Audi AG

Seit Mai 2004 setzt die Audi AG auf ein neues Instrument zur Schulung von Servicepersonal in den Autohäusern. Es heißt “Quali-Check” und ist ein Blended Assessment, also eine Mischung aus Face-to-Face-Assessment-Elementen und webbasierten Bausteinen. Wie das kostengünstige Multimethoden-Diagnostikverfahren funktioniert, erläutert managerSeminare e-le@rning.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben