Beiträge e-le@rning

Blended Assessment

“Quali-Check” bei der Audi AG

Seit Mai 2004 setzt die Audi AG auf ein neues Instrument zur Schulung von Servicepersonal in den Autohäusern. Es heißt “Quali-Check” und ist ein Blended Assessment, also eine Mischung aus Face-to-Face-Assessment-Elementen und webbasierten Bausteinen. Wie das kostengünstige Multimethoden-Diagnostikverfahren funktioniert, erläutert managerSeminare e-le@rning.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Im Hotel Kaiserhof, unmittelbar außerhalb der mittelalterlichen Wallanlagen der Hansestadt, treffen sich Mitarbeiter aus dem Kundendienst von Audi-Händlern zum “Quali-Check”. Die Teilnehmer sind sich nicht sicher, was sie erwartet. Sie sind berufserfahren und kennen sich in ihrer Materie aus, doch geht es heute nicht um Automobile oder Kunden. Heute stehen sie selbst und das, was sie wissen und können, im Mittelpunkt. Für viele eine ungewohnte Situation. Zum Beispiel für Michael Meyer vom Audi-Autohaus in Hamburg-Ahrensberg. Sein berufliches Wissen wurde zum letzten Mal vor über 20 Jahren offiziell geprüft - als er seine Lehre als Kfz-Mechaniker abschloss. Plötzlich steht wieder auf dem Prüfstand, was seit Jahrzehnten selbstverständliche Grundlage der Berufstätigkeit war.

Er und seine Kollegen sind allerdings nicht die einzigen, die sich einer solchen Bestandsaufnahme unterziehen müssen. Nachdem die EU die neue “Gruppenfreistellungsverordnung” (GVO) erließ, gelten für den Autohandel seit vergangenem Oktober neue Spielregeln. Konnte sich ein Autohersteller bisher seine Vertragswerkstätten selbst aussuchen, muss er nun jeden Reparaturbetrieb akzeptieren, der bestimmte, vom Hersteller festgesetzte Qualitätsmerkmale nachweislich erfüllt.

Die Autoproduzenten sind daher dazu übergegangen, Qualifizierungsstandards festzulegen und zu überprüfen. Die Audi AG hat sich bei besonderen Mitarbeitergruppen, die auf ihrer Position über eine langjährige Berufserfahrung verfügen, für eine zusätzliche Lösung entschieden: Seit Mai 2004 werden im gesamten Bundesgebiet mehrmals wöchentlich “Quali-Checks” in Form eines teilweise internetgestützten Assessments durchgeführt, das gemeinsam mit dem Nürnberger Beratungsunternehmen Com/On/Four konzipiert wurde.

Extras:
  • Info-Kasten: Blended Assessment: Definition, Ziele, Einsatz, Nutzen
Autor(en): Edgar Wang
Quelle: e-le@rning Heft 01/05, Februar 2005, Seite 16-19
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben