News

Zusammenarbeit

Falsches Lächeln wird meist durchschaut

Ein Lächeln schafft Verbindung und ein gutes Arbeitsklima – allerdings nur, wenn es echt ist. Das haben Forscher der University of Arizona in einer Studie unter 2.500 Beschäftigten herausgefunden. Entspricht das Lächeln nämlich nicht der wirklich empfundenen Emotion, durchschauen das die Kollegen in der Regel recht schnell – ebenso wie die Motivlage, die hinter einer solchen Farce steckt. Sogenannte 'Surface Actors' setzen den Studienautoren zufolge ihr Lächeln nämlich oft als Mittel zum Zweck ein, etwa um Zugang zu Ressourcen zu erhalten oder einen positiven Eindruck zu hinterlassen. Und das kommt häufig nicht gut an – besonders nicht bei den 'Deep Actors', die in der Regel aus sozialen Motiven heraus handeln, etwa, weil sie ein gutes Teammitglied sein oder Beziehungen zu den Kollegen aufbauen wollen, und echte Gefühle zeigen.
Autor(en): Sarah Lambers
Quelle: managerSeminare 270, September 2020
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben