managerSeminare 270 vom 21.08.2020

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Führen in der Krise: Crashkurs in ­Empathie
  • Ownership im Team entwickeln: Framework für Freiheit
  • Lehren von Luhmann: Routinen machen flexibel
  • Arbeitsrituale: Sinnvolle Symbolik
  • New Work bei der Teambank: Rezeptfrei agil
  • Krisenbewältigung nach Art der Polynesier: Sei dein eigener Kompass!
  • Development Center reloaded: DC goes agile
  • Digitalisierung des Corporate Learning: Wenn aus der Not eine Strategie wird
  • Christian Kugelmeier in Speakers Corner: 'Transformation wird zu verkopft angegangen'
  • Führung meets Coaching: Bitte lästern!
  • Schlauer lernen: Warum Anleitungen schaden
  • Testgelesen: Neue Bücher zum Thema ­Führung
  • Friederike Müller-Friemauth in Characters: 'Aus heiligen Kühen, die man schlachtet, werden oft die besten Steaks.'
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Führen in der Krise

Crashkurs in ­Empathie

Als ganze Teams coronabedingt ins Home Office umgezogen sind, war die größte Sorge, ob und wie das technisch und organisatorisch bewältigt werden kann. Allmählich zeigt sich ein anderes Problem: Die räumliche Distanz droht zum Verlust der emotionalen Grundlagen zu führen, auf denen gute Zusammen­arbeit basiert. Um das zu verhindern, brauchen Führungskräfte vor allem eins: Empathie.
Ownership im Team entwickeln

Framework für Freiheit

In Situationen, die agiles Handeln erfordern, ist sie besonders gefragt: die Selbstverantwortung von Teams. Wenn Teammitglieder motiviert Herausforderungen angehen und eigenständig Lösungen finden, ist die Voraussetzung hierfür vor allem eine Haltung: Ownership. Heißt: Die Teams betrachten ihre Aufgaben als 'ihr Ding'. Wie sich Ownership fördern lässt. 
Lehren von Luhmann

Routinen machen flexibel

Viele meinen, Unternehmen sollten sich, um flexibel und agil zu sein, möglichst umfassend von Routinen befreien. Im dritten Teil unserer Serie über Einsichten des Systemtheoretikers Niklas Luhmann lesen Sie, warum das ein Trugschluss ist – und wieso gerade moderne Arbeitskontexte von Routinen profitieren.
Arbeitsrituale

Sinnvolle Symbolik

Wir leben in Zeiten, die zutiefst verunsichern. Die Covid-19-Pandemie hat vieles in Frage gestellt, das wir für selbstverständlich hielten. Vielen hat das Virus von jetzt auf gleich eine Kehrtwende im eigenen Tun abverlangt. Immerhin gibt es eine uralte Erfindung der Menschheit, die sowohl Halt in unsicheren Zeiten gibt als auch dabei hilft, der Mensch zu sein, der man sein will: das Ritual.
New Work bei der Teambank

Rezeptfrei agil

Vorgefertigte Rezepte für die agile Transformation? Die Teambank setzt lieber auf einen organischen Wandel von innen heraus. Der zentrale Grundsatz dabei: Was nicht zum Unternehmen und dessen Werten passt, wird wieder ausgespuckt. Neue Wege, die funktionieren, verstetigen sich dagegen wie Trampelpfade. Gerade in der Corona-­Krise hat sich gezeigt, dass das Unternehmen damit vieles richtig macht.
Krisenbewältigung nach Art der Polynesier

Sei dein eigener Kompass!

Viele Unternehmer, Selbstständige und Führungskräfte fühlen sich in der ­Corona-Krise wie ausgeliefert, macht- und hilflos. Um ins Handeln zu kommen und nachhaltige Lösungen generieren zu können, benötigen sie vor allem eines: Orientierung. Doch wie findet man die in einer Zeit, in der nichts sicher scheint? Eine Antwort liefert das Volk der Polynesier, das vor Jahrhunderten Tausende Inseln im Südpazifik besiedelte.
Development Center reloaded

DC goes agile

Die Arbeitswelt wandelt sich – und PE-Tools müssen sich mit wandeln, um den Attributen der Selbstverantwortung und Agilität Rechnung zu tragen. Das Development Center vollzieht diesen Wandel, indem es nicht länger als Leistungs-Show stattfindet, sondern als Lernreise, die von den Teilnehmenden mitgestaltet wird. Wie geht ein solches agiles DC?
Digitalisierung des Corporate Learning

Wenn aus der Not eine Strategie wird

Viele Unternehmen haben in den vergangenen Monaten gelernt, dass online deutlich mehr möglich ist als bisher angenommen. Zugleich haben Online-Arbeit, -Training und -Coaching einen enormen Lern- und Akzeptanzschub erfahren. Damit ist es an der Zeit, die neuen Möglichkeiten strategisch in der Personalentwicklung abzubilden – und so einen riesigen Schritt in die Zukunft des Corporate Learning zu machen.
Christian Kugelmeier in Speakers Corner

'Transformation wird zu verkopft angegangen'

In unserer Wirtschaft dominieren Denkschulen. Am prominentesten vertreten sind die Betriebswirtschaftslehre auf der einen Seite und die Systemik auf der anderen. Doch im Bann dieser Pole kann der Blick für die Realität verloren gehen. Transformation wird so zum verkopften – und damit erfolglosen – Unterfangen, warnt der Berater Christian Kugelmeier.
Führung meets Coaching

Bitte lästern!

Martin Wehrle erklärt die Vorteile eines absichtlich eingerichteten Lästertags.
Schlauer lernen

Warum Anleitungen schaden

Wie bringt man jemandem unternehmerisches Denken bei? Es gibt schließlich keine Blaupause für erfolgreiches Unternehmertum.
Testgelesen

Neue Bücher zum Thema ­Führung

Komplexität, Innovationsdruck, Krise – das sind nur einige der Herausforderungen, mit denen Führungskräfte derzeit zu kämpfen haben. Was können sie tun, um diese zu meistern? Warum spielt Vertrauen dabei eine wichtige Rolle? Und wie gelingt eine loyale und emotional intelligente Führung? Vier neue Bücher liefern Antworten.
Friederike Müller-Friemauth in Characters

'Aus heiligen Kühen, die man schlachtet, werden oft die besten Steaks.'

Die Zukunftsforscherin Friederike Müller-Friemauth erklärt im Interview, welche berufliche Herausforderung sie reizen würde, wen sie gerne beraten würde und was sie als Nächstes lernt.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben