Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Kein Budget für Weiterbildung - was nun?

Zukunftsszenarien

Rückläufige Umsätze, weiterer Personalabbau, Budget-Kürzungen… Unter diesen Prämissen muss sich die betriebliche Weiterbildung wandeln, wenn sie auch morgen noch eine Chance haben will. Nur wie? Mit dieser Frage haben sich Personalentwickler und Berater des Landsberger Erfahrungsaustauschkreises auseinander gesetzt. Erfa-Initiatorin Manuela Dollinger und Erfa-Moderator Otto Siegfried Wilkening berichten über die erarbeiteten Zukunfsszenarien.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 8,50 EUR

In der aktuellen Krise können die Bildungsträger beweisen, dass sie mehr zu bieten haben als Sozial-Klimbim. Die Unternehmen kommen bei einem Minimal-Budget für Weiterbildung nicht umhin, jede einzelne Maßnahme auf ihre Effizienz und ihren Nutzen zu prüfen. Genau darin liegt die Chance: Zukunftsorientierte Änderungen im Trainingsgeschäft eröffnen neue Möglichkeiten mit positiven Konsequenzen. Drei Szenarien, Umsetzungsbeispiele und ihre Auswirkungen:

  • Szenario 1: Die Betriebe bezahlen Trainer erfolgsabhängig.
  • Szenario 2: Die Betriebe nutzen verstärkt ihr internes Know-how.
  • Szenario 3: Neue Formen der des betrieblichen Lernens entstehen - z. B. wird der Lernerfolg durch Mosaik-Trainings, Pre-Teaching, Follow-up und Testing gesichert.


Extras:
  • Gegenüberstellung: Weiterbildung heute und morgen: Was sich für Trainer, Personalentwickler und Top-Manager ändern wird.
  • Bericht: Trendanalyse der Weiterbildungsszene in Deutschland 2003. Zusammenstellung und Erläuterung der wichtigsten Zahlen der aktuellen Studie aus dem Verlag managerSeminare.

Autor(en): Manuela Dollinger, Otto Siegfried Wilkening
Quelle: managerSeminare 64, März 2003, Seite 70 - 76 , 19915 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.