News

Zahlen-Clash

51% vs. 46%

51%

... der Beschäftigten erhalten eine betriebliche Altersvorsorge, womit diese auf dem ersten Platz im Ranking der gängigsten Zusatzleistungen in Unternehmen steht. Das geht zumindest aus einer aktuellen Studie hervor, für die das HR-Startup voiio gemeinsam mit dem Arbeitgeberbewertungsportal kununu 1.500 Beschäftigte sowie 109 Arbeitgeber befragt hat. Mit 39 Prozent auf dem zweiten Platz rangieren Impfangebote für Mitarbeitende, gefolgt von einer betrieblichen Kantine (rund 34 Prozent), Rabatten, Jobtickets, und kostenlosem Obst (jeweils rund 27 Prozent). Diese Verteilung der Zusatzleistungen spiegelt jedoch nicht die Wünsche der Beschäftigten wider. 

46%

... der Befragten wäre es lieber, wenn ihr Arbeitgeber stattdessen auf Zusatzleistungen für ihre Familie sowie auf mehr Work-Life-Balance setzen würde. Gerade in dem Bereich geben Unternehmen jedoch wenig aus: Laut Studie profitieren nur rund 12 Prozent der Beschäftigten von Zusatzleistungen zur familiären Freizeitgestaltung. Wenn es nach den Mitarbeitenden ginge, würden rund 29 Prozent des Benefit-Budgets ihres Unternehmens in die Kategorie „Familie und Work-Life-Balance“ fließen – davon das meiste in familienfreundliche Freizeitgestaltung wie Ausflüge oder Events (41 Prozent) und die Kinderbetreuung (25 Prozent). In den Bereich „Finanzen und Recht“, dem etwa die betriebliche Altersvorsorge zugeordnet wird, sollten den Befragten zufolge hingegen nur neun Prozent des Budgets fließen. Björn Wind, CEO und Gründer von voiio, schließt daraus, dass Unternehmen ihre Zusatzleistungen neu denken und an die Wünsche ihrer Mitarbeitenden anpassen sollten. 

Autor(en): Nina Rheinheimer
Quelle: managerSeminare 291, Juni 2022
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben