Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Way to Nextland
© hkeita/iStock

Wo geht's nach New Work?

Way to Nextland

Ist New Work ein exotisches Land, das kulturell meilenweit von der eigenen Organisation entfernt liegt? Oder befindet sich New Work in greifbarer Nähe – weil es im Unternehmen längst Vorstufen dazu gibt? Franziska Gütle hat ein Modell entwickelt, mit dem Organisationen einen Blick dafür bekommen, wie nah oder fern sie dem 'Nextland' New Work sind, ob es sich für sie lohnt, diesem näher zu kommen – und wie eine gute Reise­route aussehen könnte.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 17,80 EUR

Inhalt:
  • Vernebelter Blick: Weshalb es schwer ist, zu erkennen, wie die eigene Organisation tickt
  • Erkenntnishilfe: Wie ein Raster mit organisationalen Entwicklungsstufen dabei helfen kann, das eigene Unternehmen besser zu verstehen und zielgerichteter zu verändern
  • Von rot bis türkis: Sechs organisationale Entwicklungsstufen im Überblick
  • Gut und schlecht sind relativ: Warum jede  Entwicklungsstufe ihre Daseinsberechtigung hat und wichtig für den Erfolg eines Unternehmens sein kann
  • Schlaue Farbwechsel: Wie neue Entwicklungsstufen klug erreicht werden

Zentrale Botschaft:
Viele Unternehmer, Führungskräfte und HR-Manager treibt derzeit der Verdacht um, dass es gut wäre, ihr Unternehmen in Richtung New Work weiterzuentwickeln. Eine klare Vorstellung davon, was New Work eigentlich ist, haben sie jedoch nicht. Die meisten wissen auch nicht genau, ob neue Formen von Führung und Zusammenarbeit überhaupt die passende Antwort auf die spezifischen Herausforderungen sind, mit denen sie zu tun haben. Ebenso unklar ist vielen, wo ihr Unternehmen aktuell eigentlich steht: Ist es – bezogen auf Faktoren wie Struktur, Strategie, System, Führungsstil, Kompetenzen, Mitarbeiterverhalten und Selbstverständnis – noch weit entfernt von New Work? Oder gibt es schon entsprechende Ansätze? Und ist es gut so, wie es ist, oder sollte sich das Unternehmen weiterentwickeln? Wie packt es das dann am besten an? Mit Hilfe einer Bewertungsmatrix können sich Betriebe Klarheit verschaffen.
Extras:
  • Die Geschichte der Arbeit: Zurück zur ­Komplexität
  • Durchblick gewinnen: So funktioniert die Matrix
  • Mehr zum Thema

Autor(en): Franziska Gütle
Quelle: managerSeminare 264, März 2020, Seite 42 - 50 , 32661 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.