News

Vom Storytelling zur Change-Kommunikation

Kongress-Chamäleon

Erst Storytelling-Kongress, dann Internal-Branding-Kongress, nun Change-Communications-Kongress – die Tagung, die das Salzburger Trainings- und Beratungsunternehmen Symbiosis vom 26. bis 27. November 2009 in der Mozartstadt zum fünften Mal veranstaltet, ist ein regelrechtes Kongress-Chamäleon, zumindest, was die Namensgebung und Ausrichtung angeht. Den Anfang machte im Jahr 2005 eine Veranstaltung, in der sich alles darum drehte, wie man in Management und Training mithilfe von Geschichten komplexe Inhalte vermittelt. Nach zwei Folgeveranstaltungen 2006 und 2007 verliehen die Symbiosis-Chefs Franz Christoph Harringer und Hannes Andreas Maier ihrem 'Storytelling-Kongress' ein anderes – breiter angelegtes – Gepräge und definierten ihn 2008 zum Internal-Branding-Kongress um. Internal-Branding meint: bei den Mitarbeitern eines Unternehmens Bewusstheit für dessen 'Marke' zu schaffen. Und zwar mit Storytelling, aber auch vielen anderen Methoden.

Maier und Harringer haben das Spektrum nun abermals erweitert. Sie betonen stärker, dass Internal-Branding-Projekte neben eher unternehmenskulturell ausgerichteten Wandelprojekten eine Form von Change-Projekten sind. Ob Internal-Branding oder Wertewandel – beides muss durch eine geschickte Kommunikation initiiert und begleitet werden. Für beides muss das Verständnis der Mitarbeiter erlangt werden. 'Und beides lässt sich oft nicht scharf voneinander abgrenzen', erklärt Veranstalter Maier. Das spiegelt sich nun im Titel der Veranstaltung wider. Auf der Speaker-Liste stehen sowohl Referenten, die von Cultural-Change-Projekten berichten, als auch Speaker, die für die Teilnehmer ihre Internal-Branding-Projekte darlegen. Wie eh und je beziehen sich die Redner beim Kongress stark auf die Praxis – sowohl in den Keynotes als auch im Rahmen der interaktiveren Roundtables. Als eines der Highlights auf der Veranstaltung stellt Maier die Keynote von Wolfgang M. Rosam, Geschäftsführer der Change Communications GmbH aus Wien, heraus. Rosam ist, so Maier, in Österreich 'eine Kultfigur in Sachen Kommunikation'.
 
Nicht unbedingt kultig, aber kompetent müssen die Gewinner des neuen Change-Communications-Award sein, den die von Symbiosis im Jahr 2008 ins Leben gerufene Internal Branding Academy vergibt. Und zwar in den Kategorien Cultural Change und Internal Branding. Zielgruppe sind CEOs, HR-Verantwortliche, Experten für Unternehmenskommunikation und Marketing bzw. Branding, die in Feldern wie Restrukturierung, strategische Neuausrichtung, Führungskräfte- und Mitarbeiterqualifizierung und Kundenorientierung vorbildliche interne Kommunikationsleistungen erbracht haben. Die Gewinner werden im Rahmen einer Abendveranstaltung am ersten Kongresstag gekürt. Bewerbungen werden noch bis zum 30. Oktober 2009 entgegengenommen.

Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 139, Oktober 2009
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben