Lernen

Transaktionsanalyse

Bewußter mit sich selbst umgehen

Die Transaktionsanalyse ist ein Instrument, das sich für den Einsatz bei Verhaltenstrainings eignet. Wie ist diese Methode entstanden? Wie wird sie im Training eingesetzt? Und unter welchen Voraussetzungen ist ihr Einsatz sinnvoll?
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
In den 70er Jahren warnten die Sektenbeauftragten der evangelischen Kirche: Transaktionsanalyse (TA) gehöre zu den verführerischen Jugendreligionen und führe mit ihrem Menschenbild der Gewinner-Ideologie zu einem platten Hedonismus und zum rücksichtslosen Durchsetzen auf Kosten anderer.

In der Tat wurde die TA im damaligen Psychoboom so populär, daß sie religionsähnlichen Charakter hatte. Entweder man gehörte zur TA-Gemeinde oder man war „out”. Genau wie bei neuen psychotherapeutischen Mode-Strömungen versprachen die unseriösen TA´ler uneingeschränktes Seelenheil und Lebensglück. Als erste Therapieform, die mit allgemein verständlichem Vokabular arbeitete, war sie nicht nur Fachleuten vorbehalten, sondern jeder Interessierte konnte den Umgang mit TA schnell lernen und mehr oder weniger reflektiert seine Umgebung mit den neuen Erkenntnissen beglücken.

So begannen auch Unternehmen sich für dieses neue konfliktlösende Wundermittel zu interessieren. Dadurch, daß sich die TA sehr wirkungsvoll für die Arbeit mit Gruppen einsetzen ließ, boten Führungs- und Kommunikationsseminare ein fruchtbares Umfeld.

Begründet wurde die TA von Eric Berne. Thomas A. Harris hat sie später weiterentwickelt und bereichert. Da Berne ursprünglich Freudianer war, basiert die Strukturanalyse der TA, mit der die Zusammensetzung der Persönlichkeit erkannt werden soll, auf den Freud'schen Begriffen „Es”, „Ich” und „Über-Ich”. Berne entwickelte diese Aufteilung der Persönlichkeit in verschiedene Bereiche weiter…
Autor(en): Susanne Motadmedi
Quelle: managerSeminare 20, Juli 1995, Seite 24-27
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben