Lernen

Trainerqualifikation

Heiß umkämpft: Ethos oder Kundschaft?

Klasse statt Masse: Den hieb- und stichfesten Qualifikationsnachweis für Trainer wünschen sich insgeheim viele Unternehmen als Entscheidungshilfe bei der Auswahl aus einem inflationären Seminarangebot. Doch lassen sich mangelnde Trainingserfolge stets auf einen mittelmäßigen Trainer zurückführen, der das einträgliche Geschäft der eigenen Moral vorzieht? Oder stellen die Unternehmen an Trainer Anforderungen, die diese nicht erbringen können? Wird vielleicht sogar das Falsche trainiert?
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Mit dem Trainer hat das Unternehmen eigentlich schon seit Jahren gute Erfahrungen gemacht. Einmal jährlich macht er in einem dreitägigen Seminar die Verkaufsmannschaft fit, frischt altes Wissen auf und vermittelt neues. Die Teilnehmer sind stets hochzufrieden, kehren motiviert und energiegeladen an den Arbeitsplatz zurück. Daß sich das Engagement nach sechs bis acht Wochen wieder auf den 'Alltags-Level” eingependelt hat, nimmt die Geschäftsleitung mit der Bemerkung 'Das ist eben so” und ohne längeres Nachdenken zur Kenntnis. Schließlich sind doch die Mitarbeiter voll des Lobes über 'ihren” Trainer.

Nach einigen Jahren ringt sich die Geschäftsleitung dann doch dazu durch, es mit einem neuen zu probieren. Doch das Ergebnis ist niederschmetternd, die Trainingsmaßnahme endet im Fiasko. Einige Mitarbeiter weigern sich bereits nach dem ersten Tag weiterzumachen. Andere schimpfen über die 'seltsamen” Methoden des Trainers, wieder andere halten ihn schlicht für unfähig und inkompetent.

Jetzt kommt die - auf den ersten Blick erstaunlich anmutende - Gretchenfrage: Welcher Trainer ist der bessere? Ganz offensichtlich doch der erste, der 'gute Bekannte”. Doch kann man nicht auch genauso gut das Gegenteil behaupten?
Autor(en): Jürgen Graf
Quelle: managerSeminare 08, Juli 1992, Seite 22-27
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben