Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Das Filmfestival

Tools fürs Training

Besonders in Zeiten der Rezession sind die Herausforderungen des Unternehmensalltags groß. Warum den täglichen Kampf um Kunden nicht einmal als Drama, Krimi oder Posse inszenieren? Mit dieser Idee arbeitet das Tool Filmfestival. Die Überlegung: Wer den Alltag aus einer neuen Perspektive betrachtet, kann damit alte Probleme lösen.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 9,80 EUR

Jeder Mitarbeiter des Unternehmens hat 'seine Sicht eines Themas' und damit 'seinen eigenen Film' darüber, wo die größten Chancen, Herausforderungen, oder auch die dringendsten Aufgaben für die Gruppe liegen. Mit dem Tool Filmfestival werden diese Perspektiven veranschaulicht. Je nach Konstellation kann das Thema des Workshops beispielsweise lauten: 'Die Stimmung im Team', 'Umgang mit innovativen Ideen im Haus' oder auch 'Unsere Firma in fünf Jahren'.

Neben der Reflexion des Einzelnen hat darüber hinaus jedes Teammitglied die Möglichkeit, die Wahrnehmungen der übrigen Kollegen kennenzulernen und letztlich gemeinsam die wichtigsten Punkte für das Team zu erarbeiten. So unterschiedlich die Anlässe für ein Filmfestival sein mögen, eines haben sie stets gemeinsam: Der grundlegende Ansatz ist eine Reflexion der Metaebene eines Themas, das alle betrifft.

Autor(en): Stefan Netzer
Quelle: managerSeminare 138, September 2009, Seite 44 - 47 , 15916 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier