Wissen

Reinventing Business
Reinventing Business

New Work größer denken 

Wissen, Aufgaben, Verantwortung, der tiefere Sinn und das höhere Ziel – in New Work wird vieles selbstverständlich geteilt. Doch was ist eigentlich mit den Gewinnen? Was mit der Macht? Und was mit der gesellschaftlichen Verantwortung? Solche Fragen werden immer präsenter. Die Antworten, die junge Gründerinnen und Gründer für sich gefunden haben, eröffnen derzeit neue Denk- und Handlungsräume für alle, die anders arbeiten wollen.  
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • New Work in der Old Economy: Wo die neuen Ansätze zwangsläufig an Grenzen stoßen – und warum dies immer mehr Menschen in Frage stellen
  • Geld regiert die Welt: Warum es so wichtig ist, woher das Kapital eines Unternehmens kommt – und wo man alternatives Investment finden kann
  • ​Purpose statt Profit: Weshalb die bisherige Definition von Erfolg neues Arbeiten blockiert – und woran man sich besser orientiert
  • Gewinn für den Sinn: Wie Unternehmen ihren Purpose strukturell verankern können – und warum sie dafür die Eigentumsfrage stellen
  • Inneres statt äußeres Wachstum: Wie viel Selbstentwicklung New Work braucht – und wie dies mit dem Effizienzanspruch kollidiert
  • Eigentlich geht es um alles: Warum Milton Friedman ausgedient hat – und die Zeit für ein besseres Wirtschaften gekommen ist

Zentrale Botschaft:
​New Work – das heißt Mitdenken und Mitmachen, kollaborativ Arbeiten, gemeinsam Entscheiden. Es bedeutet, sich kreativ zu befruchten und voneinander zu lernen, Wissen zu teilen und zusammen Verantwortung zu übernehmen. Statt Kontrolle braucht New Work dazu Vertrauen, statt Effizienzdruck ein überzeugendes Ziel, statt Befehlen eigenverantwortliches Handeln – und unzählige digitale Tools und agile Methoden wollen dieses neue Miteinander im Arbeitsalltag erleichtern, Mindset-Trainings die entsprechenden Persönlichkeitsentwicklung unterstützen. Der systemische Kontext aber bleibt der gleiche : Der Gewinn muss gesteitert, die Marktposition gefestigt, das Controlling durch Zahlen überzeugt werden. Der Purpose wird als Motivator gern genommen – muss sich im Zweifelsfall aber den betriebswirtschaftlichen Erfordernissen unterordnen. Das kann auf Dauer nicht gut gehen, glauben immer mehr Gründerinnen, Unternehmer und Vordenkerinnen – und entwerfen Alternativen für ein wirklich neues Wirtschaften. ​​
 
Extras:
  • Tutorial: Der New-Business-Check
  • Neue Bücher über New Business
  • New Kapital
  • New Eigentum
  • New Verantwortung
  • Mehr zum Thema
 
Autor(en): Sylvia Lipkowski
Quelle: managerSeminare 276, März 2021, Seite 58-65
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben