News

Pionier des Ideenmanagements ausgezeichnet

Schon früh in seiner Berufsbiografie hat der deutsch-schweizerische Wirtschaftswissenschaftler Norbert Thom das Thema Innovation für sich entdeckt. 1976 legte er seine Doktorarbeit 'Zur Effizienz betrieblicher Innovationsprozesse' vor. Darauf folgten zahlreiche weitere Publikationen, Forschungsprojekte und Lehrtätigkeiten, in denen sich der mittlerweile emeritierte Professor für Betriebswirtschaftliche Organisationslehre und Personalwesen der Universität Bern mit der Generierung, Sammlung, Steuerung und Umsetzung von Ideen in Organisationen und mit Innovationsprozessen auseinandersetzte. Jetzt wurde Thom mit einer Auszeichnung für sein Lebenswerk geehrt: Im Rahmen des traditionellen Kamingesprächs der Initiative 'Ideen machen Zukunft' erhielt er vom Zentrum Ideenmanagement des Deutschen Instituts für Ideen- und Innovationsmanagement, Frankfurt/Main, den 'Ideen Award' in Anerkennung seiner lebenslangen Verdienste. In ihrer Laudatio bezeichnete Christiane Kersting, Geschäftsführerin des Zentrums Ideenmanagement, Thom als den 'meistzitierten Experten' zu den Themenfeldern Innovation, Organisation und Personal. Darüber hinaus lobte sie seinen unermüdlichen Einsatz zur Förderung junger Menschen, 'insbesondere junger wissenschaftlicher Talente', für die er seine 'Stiftung Norbert Thom' gegründet hat.
Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 238, Januar 2018
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben