News

Personalmarketing

Berufsstarter wollen sich sozial ­engagieren

Es ist nicht immer allein die Aussicht auf Karriere, die Young Professionals in Beschäftigungsverhältnisse lockt. Auch die Möglichkeit, sich sozial zu engagieren, spielt bei der Arbeitgeberwahl oft eine Rolle. Diesen Schluss lässt zumindest eine Umfrage des Karrierenetzwerks Absolventa zu.
Knapp zwei Drittel der 4.300 befragten Absolventen gaben den Wunsch an, einen Teil ihrer Arbeitszeit in gemeinnützige Zwecke investieren zu wollen. Nur 19 Prozent der Teilnehmer lehnen soziales Engagement während der Arbeitszeit strikt ab.
Viele Unternehmen bieten die Möglichkeit zum Corporate Volunteering bereits an. Sie stellen Mitarbeiter etwa 20 Stunden im Jahr frei, damit sie sich in Flüchtlingsheimen oder Pflegeeinrichtungen engagieren können. 'Es geht für die Unternehmen darum, sich inhaltlich von anderen Arbeitgebern zu differenzieren. Vor allem junge Berufsstarter sind auf der Suche nach Arbeitgebern mit Konzepten, die zur eigenen Wertevorstellung passen', so Christoph Jost, Geschäftsführer von Absolventa. In Zeiten des Fachkräftemangels könnte Corporate Volunteering demnach einer der Faktoren sein, die den Entscheidungsprozess pro Arbeitgeber positiv beeinflussen.
Autor(en): Sarah Lambers
Quelle: managerSeminare 222, September 2016
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben