News

Peanuts fürs Gehirn

'Lieber erst mal was wegschaffen, bevor ich mein Gehirn durch Lektüre auspowere ...' Wem sind diese Gedanken nicht schon zu Beginn eines Arbeitstages durch den Kopf gewabert? – Unnötigerweise, wie Forscher der University of Helsinki nun in einer Studie herausgefunden haben. Das menschliche Gehirn ist nämlich äußerst lesefaul und hebt sich die kognitiven Ressourcen lieber für wichtigere Aufgaben auf. Heißt: Es vermeidet beim Lesen überflüssige Anstrengung, indem es möglichst viele Informationen abgreift – ohne dabei auf Hochtouren zu laufen.
Autor(en): Sarah Lambers
Quelle: managerSeminare 271, Oktober 2020
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben