Management

New Work bei Trivago
New Work bei Trivago

Betriebssystem für Bewegung

'Wir sind ein Großunternehmen mit Startup-Mentalität.' Ein Unternehmen, auf das diese Aussage tatsächlich zutrifft, ist Trivago. Die Düsseldorfer Tech-Firma ist binnen weniger Jahre vom Drei-Mann-Programmierer-Team zu einem Betrieb mit vierstelliger Mitarbeiterzahl angewachsen – und hat sich dennoch die Agilität eines Startups bewahrt. Wie macht sie das?
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Erfolgsgeschichte: Wie Trivago zu einem Shooting Star der deutschen Startup-Szene wurde
  • Offices mit Effekten: Warum eine attraktive Arbeitsumgebung mehr ist als ein Fun-Faktor
  • Kontakt bringt Kommunikation: Wieso auch Parties ernste Beziehungsarbeit sind
  • Fanatisch in Sachen Lernen: Wie das Unternehmen schnelle Learnings unterstützt
  • Strukturwandel: Wie Trivago bei zunehmender Größe beweglich bleibt
  • Feedback-Feuerwerk: Was 360-Grad-Rückmeldungen für alle bringen
  • Neues Leadership-Modell: Warum zwei Führungskräfte besser sind als eine

Zentrale Botschaft:
Groß gleich eingefahren und behäbig? Das gilt nicht für Trivago. Die Düsseldorfer Firma, die ein gleichnamiges Vergleichsportal für Hotels betreibt, arbeitet beständig daran, sich ihre Beweglichkeit zu erhalten. Der Artikel zeigt, welche – teils ungewöhnlichen – Rädchen zu diesem Zweck gedreht werden.

Extra:
  • Tutorial: Mit den richtigen Werten beweglich bleiben
Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 237, Dezember 2017, Seite 34-41
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben