News

New Work Tools

Peerfinder

Für die persönliche Weiterentwicklung wird Peer Learning immer wichtiger und damit auch der Kontakt zu Leuten, mit denen man gemeinsam neue Fähigkeiten aufbauen kann. Jan Foelsing stellt eine Plattform vor, auf der Lernwillige – nach Themen sortiert – zusammenfinden können: Peerfinder.

Peerfinder ist eine kostenlos nutzbare Plattform, auf der Lernwillige thematisch sortierte Lern- oder Austauschgruppen finden oder selbst gründen können. Das Mit- und Voneinander-Lernen in Kleingruppen steht dabei im Fokus der Plattform.

Worin ist das Tool gut?

Vorweg: Die Plattform ist noch sehr neu und daher noch nicht prall gefüllt. Die Idee ist jedoch vielversprechend: Peerfinder ist dafür gemacht, Gleichgesinnte zu finden, um mit ihnen an Themen zu arbeiten, die für einen selbst persönlich oder beruflich wichtig sind. Das Tool ist sehr schlank gehalten und fokussiert vor allem darauf, einen digitalen Raum bereitzustellen, in dem Lernzirkel entstehen, miteinander kommunizieren und ihre virtuellen oder realen Meetings organisieren können. User können auf Peerfinder beliebig viele „Gruppen“ zu Themen ihrer Wahl gründen, deren Lernziele definieren und die Zugangsbedingungen (maximale Teilnehmerzahl, offener Zugang oder nur mit Einladung etc.) festlegen. Möglich ist auch, sich bereits bestehenden Gruppen – zum Beispiel einem Working-Out-Loud-Zirkel oder einer Mastermind-Gruppe zum Thema „kollegiale Beratung“ – anzuschließen. Bis jetzt scheinen auf der Plattform vor allem Themen aus den Bereichen Software, Agiles Arbeiten, HR und Corporate Learning am stärksten vertreten zu sein.

Was ist nicht ideal?

Da die Plattform erst am Anfang steht, ist die Zahl der Mitglieder und Gruppen noch überschaubar. Die Vergabe von Lernzirkel-Parametern wie „Gruppentyp“ und „Tags“ scheint zudem ziemlich beliebig zu sein, ein Unterschied in den Funktionen ist jedenfalls nicht zu erkennen. Für User ist das wenig transparent und kann höchstens als grobe Orientierung dienen. Außerdem würde ich mir wünschen, dass man angeben und danach filtern kann, für welches Expertenlevel (z.B. Newbie, Expert, Master) ein Zirkel angedacht wurde.

Für wen ist es besonders interessant?

Wer lebenslanges Lernen für sich als wichtig erkannt hat, hat mit Peerfinder eine neue Möglichkeit, Lernpartner zu finden. Auch bereits bestehende Lerngruppen können sich hier einen digitalen Platz sowie Verstärkung jenseits der eigenen Bubble bzw. Organisation suchen. Nicht zuletzt ist die App für alle Lern-Enthusiasten interessant, die beim Aufbau einer neuen, bislang vor allem deutschsprachigen Community mitwirken wollen.

Eigenschaften
Selbstmanagement < o-o-o-o-x > Team-Kollaboration
Arbeiten < o-o-o-o-x > Lernen
Interoperabilität < o-o-x-o-o > Datensicherheit
Funktionsumfang < o-o-o-x-o > Einfachheit

Alternativen​​
Facebook Groups, Linkedin Groups, Neural Jam

Verfügbarkeit
Peerfinder ist kostenlos, bisher nur per Browser zugänglich.

Autor(en): Jan Foelsing
Quelle: managerSeminare 297, Dezember 2022, Seite 11
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben