News

Neues Qualifizierungsprogramm

Leistungsorientiert lernen

Unternehmen leistungsstark zu machen sollte aus Sicht der Saaman AG das Ziel jedweder Führungskräfte-, Team- und Organisationsentwicklung sein. Das Freiburger Consulting- und Trainingsunternehmen hat daher diese drei Handlungsfelder in einem neuen Entwicklungsprogramm gebündelt. Am Anfang steht eine genaue Analyse der derzeitigen Leistungskultur im Unternehmen. Dazu werden die Mitarbeiter in Fragebögen befragt und die Führungskräfte diskutieren in Workshops. So will Saaman herausfinden, wie es um eine Reihe von Items bestellt ist, die der Consultant als Indikatoren für Leistungsstärke identifiziert hat, darunter: Verantwortungsübergabe statt Aufgabenübergabe, klares leistungsbezogenes Feedback, ein hohes Maß an Freiheitsgraden, Orientierung an Potenzialen. Auf den in der Kulturerhebung festgestellten Entwicklungsbedarf hin werden alle folgenden Maßnahmen abgestimmt. 'Im Vorfeld einer Leadership-Entwicklungsmaßnahme etwa wird definiert, welche Kompetenzen die jeweilige Führungskraft braucht, um die Leistungskraft des Unternehmens steigern zu können', gibt Consultant Dominique Schaefer ein Beispiel. Die Führungskräfteentwicklungsmaßnahme kann dann wiederum mit einer Teamentwicklungsmaßnahe bzw. mit Maßnahmen der Organisationsentwicklung kombiniert werden. Denn, so Schaefer: 'Die besten Kompetenzen helfen nicht, wenn es Prozesse oder Strukturen im Unternehmen gibt, die deren Einsatz behindern.'
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 187, Oktober 2013
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben