Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Stopp dem Psychoterror

Mobbing

Zuschieben undankbarer Aufgaben, Vorenthalten wichtiger Infos, Manipulieren von Unterlagen, Verbreiten von Gerüchten - Mobbing hat viele Gesichter. Um Konflikte dieser Art bereits im Keim zu ersticken, müssen Führungskräfte so früh wie möglich eingreifen. managerSeminare zeigt, wie sie zwischen Mitarbeitern vermitteln und Mobbing vorbeugen können.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper:

Mit Elan tritt Hanna Berger ihre neue Stelle als Stationsleiterin an. Doch ihr Empfang ist alles andere als herzlich: Mitarbeiter und Kollegen beäugen sie skeptisch. Besonders die Krankenschwester Beate Krause behandelt sie kühl und herablassend. Zunächst denkt sie sich nichts dabei und wirft sich in die Arbeit. Nach einigen Wochen beschleicht sie allerdings das Gefühl, dass hinter ihrem Rücken getuschelt wird. Ständig gerät sie in Zeitnot, denn ihre Team-Kollegen unterstützen sie nicht. Sie verwechselt Patientenkarteien und Medikamente, obwohl sie doch immer so sorgfältig gearbeitet hat. Mit der Zeit wird sie immer unsicherer, die Fehler häufen sich...

Dass es zu Mobbing kommt, ist nach Ansicht von Experten nicht nur auf zunehmenden Arbeitsdruck, sich ständig ändernde soziale Konstellationen im Arbeitsleben oder die jeweiligen Persönlichkeiten der Beteiligten zurückzuführen. Eine wichtige Ursache für Konflikte im zwischenmenschlichen Bereich sehen sie auch im Führungsstil und der Unternehmenskultur.

Sobald Führungskräfte erste Signale für das Entstehen eines Konflikts wahrnehmen, sollten sie handeln. Sie müssen sich ein möglichst klares Bild von der Konfliktsituation verschaffen sowie Einzel- und Konfliktgespräche führen. Etliche Psychologen gehen davon aus, dass der Konflikt in jeder Mobbing-Phase beendet werden kann.

Extras:

  • Übersicht: Wie Sie im Mobbingprozess eingreifen können: Interventionsmöglichkeiten und Merkmalsbeschreibungen der Mobbingphasen.
  • Info-Kasten: Sieben Schritte des erfolgreichen Konfliktgesprächs.
  • Info-Kasten: Zwölf Tipps zur Mobbingprävention.

Autor(en): Annette Stoessel
Quelle: managerSeminare 56, Mai 2002, Seite 40 - 48 , 22075 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier