News

Mitarbeiterbindung

Jeder Fünfte identifiziert sich nicht mit Unternehmen

In Zeiten des Fachkräftemangels ist Mitarbeiterbindung, die u.a. durch Identifikation mit einem Unternehmen entsteht, ein entscheidender Wettbewerbsfaktor. Allerdings identifiziert sich aktuell jeder bzw. jede fünfte Deutsche überhaupt nicht mit dem Unternehmen, in dem er oder sie beschäftigt ist. Das geht aus einer Studie des Personalberatungsunternehmens SThree hervor, für die 2.078 Personen aus Deutschland befragt wurden. Als möglichen Grund für dieses Ergebnis wird u.a. unzureichende Flexibilität genannt. So wünschen sich 40 Prozent der Befragten flexible Arbeitszeiten, aber nur für 17 Prozent sind diese bereits Realität.

Die Corona-Pandemie scheint die Entfremdung der Beschäftigten weiter verschärft zu haben: 57 Prozent der Befragten geben an, dass die Pandemie Auswirkungen auf ihre Bindung zum Unternehmen hatte. Laut Studie könnte das mit der steigenden psychischen Belastung zusammenhängen, auf die Unternehmen nicht mit der gewünschten Unterstützung reagiert haben. Obwohl sich 32 Prozent der Befragten mehr Bewusstsein für die mentale Gesundheit wünschen, gibt es nur bei 15 Prozent entsprechende Maßnahmen im Unternehmen.

Autor(en): Nina Rheinheimer
Quelle: managerSeminare 295, Oktober 2022
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben