Management

Megatrends im Vertrieb
Megatrends im Vertrieb

Das neue Verkaufen

merken
Die zunehmende Werteorientierung, die immer größere Macht der Plattformen, der Vormarsch von Voice Application, der steigende Direct-to-Consumer-Verkauf … so unterschiedlich diese Entwicklungen sind, haben sie doch eines gemein: Sie werden Vertrieb tiefgehend und nachhaltig verändern. Businessexperte Andreas Buhr erklärt, wie Unternehmen sich auf diese, wie er sie nennt, Megatrends im Vertrieb einstellen können.

Preview

Wert(e)volle Touchpoints: Warum die Unternehmenswerte während der gesamten Customer Journey erlebbar sein müssen

Explosive Entwicklung: Wie die Direktkäufe via Voice in den USA und Europa steigen

Technik trifft (menschliche) Natur: Warum Voice Commerce zur neuen Vertriebs-DNA werden wird

Saugende Riesen: Wie die großen Plattformen zu Ökosystemen des Handels geworden sind

Marke vs. Marktplatz: Wie Unternehmen den immer stärker werdenden Plattformen Paroli bieten können

Follower statt Purchaser: Wie Vertical Brands den Direct-to-Consumer-Trend treiben


Cover managerSeminare 287 vom 21.01.2022Hier geht es zur gesamten Ausgabe managerSeminare 287

Erinnern Sie sich noch an den Adidas-Gau? Dieses eigentlich hervorragende Traditionsunternehmen hat es zu Beginn der Corona-Krise im März 2020 geschafft, sein Image, seinen Ruf, seine Glaubwürdigkeit als Firma kurzzeitig zu pulverisieren. Und das nicht, weil es mit dem Aussetzen von spezifischen Mietzahlungen – darum ging es im faktischen Ton der öffentlichen Diskussion – Recht gebrochen hätte. Nein, weil es entgegen seinem Purpose-Versprechen agiert respektive kommuniziert hat. Adidas steht für sportliche Fairness und Gemeinschaft – und dieses Versprechen hat es in den Augen seiner Kunden durch die angekündigten Mietaussetzungen gebrochen. Konsequenz: Demonstrationen enttäuschter Fans, die sich in Shitstorms in den Social Media entluden, Kundenblockaden, Kaufverzicht, massiver Umsatzverlust.

Das Beispiel demonstriert eine Entwicklung, die bereits seit Jahren zu beobachten ist und (erfreulicherweise) immer mehr an Fahrt aufnimmt: Werteorientierung wird im Konsum zu einem immer wichtigeren Wert. Kundinnen und Kunden kaufen längst nicht mehr nur die Produkte oder Dienstleistungen, sondern sie entscheiden sich – oder eben auch nicht – mindestens genauso und manchmal sogar noch mehr für die Werte, die dahinter stehen. Die „Ethics“ der Unternehmen, wie es neudeutsch heißt, sind zunehmend nicht nur Verkaufsargument, sondern universelles Verkaufsgut. Sie werden sozusagen implizit mitgekauft – und zwar immer, bei jedem Abschluss.

Kundinnen und Kunden kaufen längst nicht mehr nur die Produkte oder Dienstleistungen, sondern sie entscheiden sich oft mindestens genauso und manchmal sogar noch mehr für die Werte, die dahinter stehen. 

Diese Entwicklung ist so bedeutend wie robust, dass man sie als einen der wichtigsten Businesstrends überhaupt bezeichnen kann. Aus Vertriebsperspektive betrachtet ist sie sogar eine Art Megatrend, denn sie wird Vertrieb nicht nur oberflächlich verändern, sondern tiefgehend, nicht nur punktuell, sondern umfassend, nicht nur kurzfristig, sondern dauerhaft. Gleichzeitig ist sie nicht die einzige Entwicklung, die massiv auf den Vertrieb wirkt. Es gibt weitere, wenn man so will Megatrends im Vertrieb, mit ganz unterschiedlichem, aber gleichsam starkem Impact. Für alle von ihnen gilt: Unternehmen, die sich nicht ausreichend mit ihnen beschäftigen oder sie gar ignorieren, werden verlieren – Umsatz, Kunden und im Worst Case sogar ihre Wettbewerbsfähigkeit.

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Artikel

Lesen Sie jetzt weiter …

mit unserer Testmitgliedschaft von managerSeminare:

für nur 10 EUR einen Monat lang testen

Zugriff auf alle Artikel von managerSeminare

Sofortrabatte für Bücher, Lernbausteine & Filme

Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben