Management

Management-Development bei Bayer

Learn to Lead

Ein Blended-Learning-Programm zur Vermittlung “weicher” Führungskompetenzen? Kann diese Rechnung aufgehen? Sie kann, bewies das Chemieunternehmen Bayer mit einer Eigenentwicklung, die es nun auch extern vermarkten will. managerSeminare war dabei, als Bayer das Konzept im Chemiepark Leverkusen erstmals einer breiteren Öffentlichkeit präsentierte.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
New York, 1984: Musical-Komponist Leonard Bernstein spielt eine Schallplattenaufnahme seines Welthits “West Side Story” ein. Der Maestro dirigiert mit Verve. Opern-Ass José Carreras verausgabt sich am Mikrofon. Bernstein allerdings ringt angesichts der Leistung von Frontman Carreras die Hände, ist es doch nichts als Mittelmaß, was er hier, seiner Meinung nach, zu hören bekommt. Der Opernstar versucht es schweißgebadet wieder und wieder - und stürmt schließlich beleidigt aus dem Saal. Erst nach einer Bedenkpause kehrt er zurück und - siehe da - liefert endlich eine Performance ab, wie Bernstein sie sich erträumt hat.

Film aus, Licht an: Wir befinden uns mitnichten im New York des Jahres 1984, sondern im Kommunikationszentrum des Leverkusener Chemieriesen Bayer, einem Weltkonzern mit 113.000 Mitarbeitern auf fünf Kontinenten. Mitte April 2005 sind hier an die 100 Menschen zusammengekommen, um an einem Kongress der Konzerneinheit “Bayer Industry Services”, kurz: BIS, teilzunehmen.

Was nun Bernstein und Carreras, wenn auch virtuell, bei diesem handfesten Business-Event zu suchen haben? Ganz einfach: Keynote-Speaker Paddy Miller, Leadership-Professor der IESE-Business-School in Barcelona, veranschaulichte mit Hilfe des Doku-Dramas über die Zusammenarbeit der beiden Künstler knifflige Führungsfragen. Und zwar solche, mit denen auch ein Großteil der Menschen im Saal in den vergangenen Monaten konfrontiert war, etwa: Wie viel Kritik darf sein? Was bedeutet es, dem Mitarbeiter Freiräume zu lassen? Welche Art von Lob ist zuträglich? Wer ist schuld, wenn der Mitarbeiter Fehler macht?
Der Kongress nämlich ist die Abschlussveranstaltung des zehnmonatigen, länderübergreifenden Management-Development-Programms “BayWay - Learn to Lead”.

Extras:
  • Die einzelnen Stationen des Fortbildungsprogramms “BayWay” in chronologischer Abfolge.
Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 88, Juli 2005, Seite 72-79
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben