Führung

Lektionen in Leadership
Lektionen in Leadership

Gute Entscheidungen brauchen Dissens

Wenn bei einer wichtigen Entscheidung sofort alle einer Meinung sind, sollte diese verschoben werden – damit die Beteiligten Zeit haben, unterschiedliche Standpunkte zu entwickeln.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Konformitätsdruck, Bequemlichkeit, Zeitnot: Die häufigsten wirklichen Gründe rascher Einigkeit
  • Gepflegte Streitkultur: Die Grundvoraussetzung für Meinungsvielfalt
  • Wenig sagen, Externe frage: Wege zur Erzeugung konstruktiven Widerspruchs

Zentrale Botschaft:
Dissens hat ein schlechtes Image, denn er streut Sand ins Getriebe. Allzu leicht werten wir die abweichende Meinung als Angriff auf unsere Person, weichen Einzelne in einer Gruppe von der großen Mehrheitsmeinung ab, wird intuitiv ums Gruppengefüge gefürchtet. Selbst in Unternehmen, die offiziell ein Loblied aufs Querdenken singen, rollt man häufig die Augen über Querköpfe, die sich abweichende Meinungen erlauben. Das ist gefährlich, denn zu viel Einigkeit reduziert die Entscheidungsqualität und macht blind für Risiken.
Autor(en): Gunar M. Michael
Quelle: managerSeminare 224, November 2016, Seite 28-29
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben