News

Lauter lernen

¿Dónde hay … un ban-co? – wer sich vor dem Urlaub noch schnell ein paar nützliche Phrasen aneignen möchte, sollte diese am besten vor sich hinträllern. Dieser Rat lässt sich aus einem Versuch ableiten, den Forscher der Universität von Edinburgh fünfmal mit jeweils verschiedenen Personen durchgeführt haben. Drei Gruppen à 20 Probanden sollten sich ungarische Sätze einprägen. Die Mitglieder der ersten Gruppe lasen diese laut vor, die der zweiten sprachen sie rhythmisch, die der dritten sangen die Sätze. Bei der Lernkontrolle schnitten in vier der fünf Versuche die Sänger am besten ab. Eine mögliche Erklärung laut Studienleiterin Karen M. Ludke: Eine Melodie gibt dem Gehirn zusätzlich Anhaltspunkte zur Erinnerung.
Autor(en): (ama)
Quelle: managerSeminare 186, September 2013
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben