News

Kompetenzen im digitalen Wandel

Vorsicht ist nicht mehr gefragt

Er ist offen für Neues und in hohem Maße zum planerischen Denken fähig: So sieht er aus, der ideale Mitarbeiter für die digitale Zukunft. Zumindest stuften nahezu alle 100 Führungskräfte aus Deutschland, die die MetaBeratung GmbH aus Düsseldorf im Rahmen einer Studie dazu befragt hat, was Mitarbeiter im digitalen Wandel können müssen, diese Kompetenzen als besonders wichtig ein. Sehr hohe Zustimmungswerte gab es auch bei Kompetenzen wie der Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit sowie der persönlichen Innovationsfähigkeit. Für nicht wenige Unternehmen impliziert die erwünschte Offenheit für Neues sogar, dass Mitarbeiter bereit sein sollen, Risiken einzugehen. Laut der Umfrage wünschen sich immerhin 57 Prozent der Führungskräfte Mitarbeiter, die „nicht zu vorsichtig sind“. Weil es dafür nicht nur geeignete Organisationsstrukturen und die passende Kultur, sondern auch jede Menge Standfestigkeit und psychische Robustheit braucht, spielen aus Sicht der Führungskräfte auch persönliche Kompetenzen wie emotionale Stabilität und Durchsetzungsstärke zukünftig eine große Rolle. Insgesamt halten die Chefs den Ausbau persönlicher Kompetenzen für mindestens ebenso wichtig wie die Förderung fachlicher Fähigkeiten, um den digitalen Wandel meistern zu können.

Alles zählt: Welche Kompetenzen Unternehmen für den digitalen Wandel ausbauen wollen
  • Fachliche Kompetenzen – 87%
  • Persönliche Kompetenzen (z.B. Selbsterkenntnis, Urteilsvermögen etc.) – 87%
  • Innovationskompetenz – 83%
  • Soziale Kompetenzen – 82%

Quelle: metaBeratung GmbH, Düsseldorf 2016, n=100. Grafik: © www.managerseminare.de
Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 224, November 2016
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben