Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Das Kapital in den Köpfen

Ideenmanagement

Früher hieß es betriebliches Vorschlagswesen: Die Mitarbeiter steckten ihre Ideen zu Prozessverbesserungen und neuen Produkten einfach in eine Zettelbox. Heute trägt es den Namen Ideenmanagement und läuft vielerorts bereits intranetbasiert. Richtig eingesetzt ist das Ideenmanagement gleichermaßen ein Mittel zur Innovationsförderung, Kostenersparnis und Mitarbeitermotivation.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 8,50 EUR

Am 25. April vergangenen Jahres hatte Karl Busch seinen großen Tag: Über Nacht wurde der Kölner Bankangestellte um 50.000 Euro reicher. Aber nicht ein Besuch in Günther Jauchs Millionärs-Show brachte den Geldsegen, sondern eine Idee: die Idee, seine Kundschaft mit einem Computerprogramm beim Geldanlegen zu unterstützen. Anders als andere Angestellte hatte es Karl Busch nicht mit dem Gedankenspiel bewenden lassen, sondern die nötige Software in seiner Freizeit gleich selbst geschrieben. Dieses Engagement war seinem Arbeitgeber, der Dresdner Bank, bares Geld wert. Der Vorstand überreichte Busch und drei weiteren findigen Angestellten jeweils einen 50.000 Euro-Scheck.

Geschichten wie diese sind in Regionalzeitungen immer häufiger zu lesen. Der Grund: Mitarbeiter fürs Mitdenken zu bezahlen ist in der deutschen Wirtschaft zunehmend angesagt. Allein im vergangenen Jahr haben deutsche Angestellte 1,4 Millionen Verbesserungsvorschläge eingereicht - so viele wie nie zuvor, berichtet das Deutsche Institut für Betriebswirtschaftslehre (DIB), Frankfurt, in seinem neuesten Report zum Ideenmanagement. Von den Einfällen profitierten beide Seiten: Die Arbeitnehmer konnten sich über 185 Mio. Euro Prämien freuen, die Arbeitgeber sparten durch die Verbesserungen 1,25 Mrd. Euro ein - 16 Mio. mehr als im Jahr zuvor. Jeder ausgezahlte Prämieneuro brachte den Unternehmen somit fast sieben Euro in die Kasse.

Extras:

  • Beispiel aus der Dienstleistungsbranche: Ideenmanagement beim Flughafen München.
  • Info-Kasten: 8 Erfolgsfaktoren fürs Ideenmanagement.
  • Webtipp: Virtueller Treffpunkt für Ideenmanager.
  • Marktübersicht: Acht Softwareprogramme für’s Ideenmanagements.

Autor(en): Constantin Gillies
Quelle: managerSeminare 64, März 2003, Seite 18 - 29 , 30722 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.