Management

Holger Rust über Trendforschung

'Unternehmen wird verkauft, was sie hören wollen'

Holger Rust, Professor für Wirtschaftssoziologie, stellt die Prophezeiungen und Methoden der kommerziellen Trendforscher auf den Prüfstand: Der Wissenschaftler hat ein neues Buch vorgelegt, in dem er die Arbeitsweisen und Aussagen vieler Prognose-Päpste als trivial bis trügerisch anprangert. Im Interview mit managerSeminare erläutert er, warum.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Unter anderem äußert er sich zu folgenden Themen:

- Wiedergekäutes und rhetorisch Aufgemotztes: Wie sich Trendforscher den Anschein von Wissenschaftlichkeit geben
- Zweifelhafte Methodik: Was unprofessionelle von professioneller Forschung unterscheidet
- Strategischer Opportunismus: Wie Trendforscher Legitimationsbedürfnisse von Wirtschaft und Politik befriedigen
- Unabhängige Forschung und offene Kommunikation: Wie Unternehmen Herausforderungen der Zukunft bewältigen können.

Extras:
  • Literaturtipp: Kurzrezension des neuen Buchs von Holger Rust
Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 131, Februar 2009, Seite 24-28
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben